Eggersmann Gruppe GmbH & Co. KG

Zukunftsweisende Lösungen für die Abfallwirtschaft

Digitalisierung, Automatisierung, Elektroantriebe – dies sind auch in der Recyclingbranche die Kernthemen der nächsten Jahre. Full-Liner Eggersmann nutzt seine Präsenz auf der IFAT 2022 und stellt Kunden und Besuchern innovative Technologien und Verfahren in den Bereichen Anlagenbau, Stationärtechnik (Key-Machines) sowie mobile Recyclingmaschinen vor.

Auf dem rund 535 m² großen Messestand wird der ostwestfälische Komplettanbieter in Sachen Recycling wieder sein umfassendes Leistungsportfolio vorstellen. Dabei liegt der Fokus in diesem Jahr auf der digitalen Anlagen- und Maschinenvernetzung und -steuerung mittels Datenanalyse, der Automatisierung von ganzen Anlagen und ihrer Komponenten sowie der Implementierung von Analyse- und Service-Apps zur Datenauswertung und Anlagen- bzw. Maschinenoptimierung.

 

Intelligente Sortierung mittels Datenanalyse

Mit den Sortieranlagen von Eggersmann werden sortenreine Wertstofffraktionen gemäß kundenspezifischen Anforderungen erzeugt. Digitale Vernetzung in einem zentralen System und vollautomatisierte Managementsysteme sorgen für einen optimierten und kontinuierlichen Sortierprozess auf dem neuesten Stand der Technik.

Mit Hilfe eines Monitoring-Dashboards werden Daten und Informationen von allen Maschinen und sämtlicher Sensorik erhoben, visualisiert und analysiert. Die Daten werden in Echtzeit abgerufen und mit verfahrenstechnischem Wissen und anschaulichen Statistiken aufbereitet und für zeitliche und maschinenbezogene Vergleiche bereitgestellt. Auf Basis dieser Daten werden Regelungen zwischen den verschiedenen Maschinen und Anlagenabschnitten erstellt, um sie schnellstmöglich an unterschiedliche Materialmengen und Materialzusammensetzungen anzupassen. Mit diesem vollautomatischen System wird der Materialfluss von selbst geregelt.

Durch die intelligent gesteuerte Vernetzung wird die Gesamtleistung der Anlage in Bezug auf Durchsatz, Qualität und Ausbringung nachhaltig erhöht. Maschinenstörungen und -ausfälle werden durch die Permanent-Analyse und entsprechende Algorithmen vorausgesagt und vermieden. Der Eggersmann Service Assistent unterstützt darüber hinaus bei der digitalen Planung, Kontrolle und Dokumentation von Wartungen. Ebenso macht die App den Zugriff auf die Anlagendokumentation und verbaute Ersatzteile von überall möglich.

Mehr Service durch digitale Standards

Und auch die mobilen Recyclingmaschinen sind hinsichtlich Nutzerfreundlichkeit und Maschineneffizienz mit digitaler Unterstützung ausgestattet, die gleichzeitig eine kinderleichte Bedienung ermöglicht. Beispielsweise lassen sich direkt über das Touch-Panel die zu Material und Anwendung passenden Programme für die Zerkleinerung oder Siebung auswählen. Mit dem Eggersmann Telematic Tool lassen sich zudem auch aus der Ferne zahlreiche Maschinenparameter ablesen. Läuft etwas nicht rund, kann nahezu in Echtzeit reagiert werden. Zusätzlich agiert Eggersmann seit kurzem per Service-App. Hat der Kunde ein Anliegen, kann er direkt per App eine Anfrage stellen bzw. einen Service buchen. Dies sorgt nicht nur für schnellere Reaktions- und kürzere Stillstandszeiten, sondern erlaubt auch die proaktive Wartung, um Ausfallzeiten auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Automatisiertes Fahren

Die BACKHUS Kompostumsetzer aus dem Hause Eggersmann sind zukünftig in der Lage, automatisiert umzusetzen. Die Maschine legt sowohl die Strecke über die Miete, als auch zwischen den Mieten ohne Fahrer zurück. Während der Mietenüberfahrt korrigiert der Umsetzer automatisch seinen Fahrweg und kann nach Beendigung des Umsetzvorgangs bequem auch ohne Kabine zum Parkplatz bewegt werden. Der Sicherheitsaspekt wird dabei natürlich erfüllt.

 

Plug & Play

Das Thema Elektroantrieb spielt beim Kauf einer mobilen Recyclingmaschine eine immer größere Rolle, sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht als auch mit Blick auf die Umwelt. Viele Maschinen von Eggersmann – wie die TERRA SELECT Trommelsiebe, das Sternsieb STAR SELECT S 60 und der Windsichter AIRFIX V 60 – sind bereits seit Jahren als Elektrovariante erhältlich. Auch die stationären Varianten der Einwellen- und Zweiwellenzerkleinerer verfügen über einen elektrischen Anschluss. Ihnen folgen nun seit kurzem auch die mobilen Zerkleinerer TEUTON Z 50 und der neue FORUS SE 38. Beide sind als vollelektrische Maschinen auf Kette demnächst bei Eggersmann im Programm. Die Besucher der IFAT können sich gern selbst überzeugen: die Eggersmann Siebe und Zerkleinerer werden in e-mobiler Variante auf der diesjährigen IFAT ausgestellt.

Halle B5, Stand 427/526

www.f-e.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2023

36 FORUS Zerkleinerer gehen nach Japan

Die Nachfrage nach FORUS Zweiwellenschredder der Eggersmann GmbH in Japan bleibt ungebrochen. Daher gehen nun weitere drei Dutzend der universell einsetzbaren Zerkleinerer zu dem langjährigen...

mehr
Ausgabe 02/2018

Eggersmann: neue Maschine zur biologischen Trocknung und Kompostierung

Die Firmengruppe Eggersmann hat ihr Produkt- und Leistungsportfolio innerhalb der letzten Jahre durch den Erwerb verschiedener Unternehmen und Marken stark erweitert. Auf rund 750 m²...

mehr
Ausgabe 02/2022 Vielseitig

Komplettanbieter Eggersmann erneut Aussteller beim Kasseler Abfallforum

Auf dem 33. Kasseler Abfallforum (05.-07. April 2022) präsentiert sich Eggersmann gewohnt vielseitig. Das Unternehmen versteht sich selbst als Projektfirma, die ihren Kunden mehr als nur eine...

mehr

TANA Oy auf der IFAT: Neuer Abfallzerkleinerer und neues Scheibensieb als kostengünstige Maschinen-Kombination für das Abfallrecycling

Mit der Einführung eines neuen Shreddermodells sowie eines völlig neuen Scheibensiebtyps erweitert Tana erheblich seine Produktpalette. Der Zerkleinerer und das Scheibensieb lassen sich gut sowohl...

mehr
Ausgabe 02/2022 Von der Vorführung zur Neuanschaffung

Neu bei Rieger Entsorgung: der mobile UNTHA XR3000RC Zerkleinerer

Die Firma Rieger Entsorgung in Neumarkt am Wallersee hat diese Möglichkeit genutzt und im Sommer 2021 den mobilen XR-Zerkleinerer von UNTHA mit dem neuen RC-Schneidwerk einen Monat lang im eigenen...

mehr