Würzburger Recycling GmbH hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben

Mit derzeit 40 Mitarbeitenden leistet die Würzburger Recycling GmbH (WRG) ihren qualitativ hochwertigen Beitrag für die Kreislaufwirtschaft in der Region.

Bei der Urkundenübergabe (v.l.n.r.): Kjell Sören Blum Geschäftsführung, bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock, Christian Cremer Fachbereichsleitung Vertrieb/Einkauf
© bvse

Bei der Urkundenübergabe (v.l.n.r.): Kjell Sören Blum Geschäftsführung, bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock, Christian Cremer Fachbereichsleitung Vertrieb/Einkauf
© bvse
Deshalb war es für das Unternehmen selbstverständlich, sich vor 25 Jahren erstmals zum Entsorgungsfachbetrieb zertifizieren zu lassen. Kjell Sören Blum von der Geschäftsführung der WRG hat hier besonders seine Kunden im Blick: „Als Entsorgungsfachbetrieb nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz bietet die WRG die größtmögliche Entsorgungssicherheit vor dem Gesetzgeber. Die gesetzeskonformen Dokumentationen tragen dabei auch zur Sicherheit für den Kunden bei. Dieser Aspekt kommt vor allem, aber nicht nur, auf dem Teilgebiet der Sonderabfallentsorgung zum Tragen.“

Das erkennt auch der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung an. bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock kam persönlich nach Würzburg und überreichte Kjell Sören Blum (Geschäftsführung) und Christian Cremer (Fachbereichsleitung Vertrieb/Einkauf) die Ehrenurkunde „25 Jahre Entsorgungsfachbetrieb“. Eric Rehbock hob dabei hervor, dass der Qualitätsgedanke einen hohen Stellenwert genieße. „Die Anstrengungen im Bereich der Qualität dürfen nicht nachlassen, sondern müssen immer aufs Neue unternommen werden“, betonte der bvse-Hauptgeschäftsführer.

„Die Würzburger Recycling GmbH hat sich ganz der Nachhaltigkeit verschrieben und versteht darunter nicht irgendwelche öffentlichkeitswirksamen Aktionen, sondern richtet ihre einzelnen Prozessschritte bei der Sammlung, Aufbereitung und Verwertung der Abfälle präzise an Nachhaltigkeitsprinzipien aus“, erläuterte Kjell Sören Blum den Anspruch des Unternehmens und verweist in diesem Zusammenhang auch gerne auf die Anfang 2022 fertiggestellte Sortieranlage für Gewerbeabfall.

Mit dieser Anlage können aus Abfallgemischen die darin enthaltenen Wertstoffe separiert werden, um sie dann wieder dem Wirtschaftskreislauf zuführen zu können. Bei einer Vollauslastung der Anlage, so erläuterte Blum, können ca. 160 t CO2 im Jahr eingespart werden. Für bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock wird deutlich, dass das Unternehmen "genau auf dem richtigen Weg" ist, denn die WRG leiste mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung einer durchdachten Nachhaltigkeitsstrategie.

www.bvse.de

www.wue-rg.de

Thematisch passende Artikel:

Wittmann Recycling seit 25 Jahren Entsorgungsfachbetrieb

Im Jahr 1998 erhielt Wittmann Recycling zum ersten Mal das Zertifikat „Entsorgungsfachbetrieb (Efb)“. Anlässlich dieses 25-jährigen Jubiläums war Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer vom...

mehr

ZME Elektronik Recycling GmbH – 25 Jahre Entsorgungsfachbetrieb

Seit 25 Jahren ist die ZME Elektronik Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb und seit 21 Jahren auch erfolgreich nach ElektroG zertifiziert. Grund genug für bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock,...

mehr

Ehrung: A. & P. Drekopf GmbH & Co. KG seit 25 Jahren Entsorgungsfachbetrieb

Qualität und Innovation gehören zum Recyclingunternehmen Drekopf. Es kommt nicht von ungefähr, dass das Unternehmen vor 25 Jahren zu den ersten in Deutschland gehörte, die zum...

mehr

Gerfer Recycling GmbH feiert besonderes Jubiläum

Seit 25 Jahren ist das Unternehmen Gerfer Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb. Die Firma wurde 1956 als familiengeführtes Speditionsunternehmen in Odenthal gegründet. Mittlerweile ist Gerfer ein...

mehr

bvse-Urgestein Egmont Schmitz feierte 60jähriges Betriebsjubiläum

Am 1. Dezember 2022 bedankte sich bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock In einer kleinen Feierstunde herzlich bei dem Verbandsmitarbeiter mit den unbestritten längsten Dienstjahren: Egmont...

mehr