Recycling-Rekord für PET to PET: 17 700 t im ersten Halbjahr 2023

Nach dem Recycling-Rekord im vergangenen Jahr verzeichnet die PET to PET Recycling Österreich GmbH im burgenländischen Müllendorf für das erste Halbjahr 2023 erneut einen Höchstwert: 17 755 t PET-Getränkeflaschen konnten im Ressourcenkreislauf gehalten werden – das entspricht einer Steigerung von mehr als 17 % im Vergleich zum Vorjahr (2022: 15 131 t). „Wir freuen uns selbstverständlich über die Steigerung der Verarbeitungsmenge und damit einen noch besseren Kreislaufschluss der PET-Getränkeflasche in Österreich – allerdings sehen wir einer sehr herausfordernden Zukunft entgegen. In der zweiten Jahreshälfte wird ein signifikanter Rückgang der eingesetzten Recyclate am Markt erwartet, der durch eine anhaltend schwierige wirtschaftlichen Situation, einer nach wie vor sehr hohen Inflation und vor allem durch einen großen Preisunterschied von Primärrohstoff (Neuware) und Sekundärrohstoff (Recyclat) begründet ist“, erklärt Christian Strasser, Geschäftsführer von PET to PET.

  Christian Strasser und Thomas Billes
© Andi Bruckner

Christian Strasser und Thomas Billes
© Andi Bruckner

Neuerungen bei PET to PET: Errichtung einer PV-Anlage

Die im Jahr 2022 erweiterte Grundstücksfläche für die Lagerung lebensmitteltauglicher Fertigprodukte wurde in einem weiteren Schritt erfolgreich überdacht. Auf der fertiggestellten Dachkonstruktion wird derzeit eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 6400 m² und einer Leistung von 1200 kWp errichtet. Dabei kommen 2373 PV-Paneele zum Einsatz, die zukünftig ca. 8 % der erforderlichen elektrischen Energie aus der eigenen Erzeugung decken sollen. In weiteren Ausbaustufen soll dieser Wert weiter gesteigert werden. Bereits in der Vergangenheit hat das Recycling-Unternehmen für den Betrieb seiner Anlagen zu 100 % auf erneuerbare Energie gesetzt.

  PET to PET Recyclinganlage in Müllendorf
© Andi Bruckner

PET to PET Recyclinganlage in Müllendorf
© Andi Bruckner

Recyclingziele für PET-Getränkeflaschen bereits ab heute erfüllt – Kunststoffeinwegverpackungen weiterhin kritisch

Österreich nimmt beim Bottle-to-Bottle-Recycling eine Vorreiterrolle ein. Der überwiegende Anteil der in Österreich in Verkehr gesetzten Getränkeverpackungen besteht bereits aus hochwertig aufbereiteten, gebrauchten PET-Getränkeflaschen. Bis 2025 sollen zumindest 25 % an Recyclaten und bis 2030 30 % für die Herstellung neuer PET-Getränkeflaschen eingesetzt werden. Thomas Billes, Geschäftsführer von PET to PET, erklärt: „Hierzulande haben wir durch den Aufbau des Bottle-to-Bottle-Recyclings seit 2007 schon heute die Ziele von 2030 nicht nur erreicht, sondern sogar deutlich übererfüllt und darauf können wir Österreicher:innen stolz sein.“ Christian Strasser ergänzt abschließend: „Auch wenn wir mit dem PET-Flaschenkreislauf in Österreich eine Vorreiterrolle einnehmen, sehen wir es als große Herausforderung, dass für Kunststoffeinwegverpackungen ab 2025 zwar gesetzliche Mindestrecyclingquoten von 50 % definiert sind, aber eine Vorgabe von wem und wo diese Recyclate eingesetzt werden sollen, noch nicht festgelegt wurde. Dahingehend müssen noch entsprechende Maßnahmen gesetzt werden, um ebenfalls lückenlose Kreisläufe zu ermöglichen.“

www.pet2pet.at

Thematisch passende Artikel:

PET to PET Jahresbilanz 2019 – Neuer Recycling-Rekord

Die PET to PET Recycling Österreich GmbH blickt auf ihr bisher erfolgreichstes Jahr zurück: 2019 wurden aus mehr als 26 300 t PET-Material – das entspricht rund 1,1 Mrd. PET-Flaschen – wertvoller...

mehr

PET to PET Jahresbilanz 2022

Trotz zahlreicher Herausforderungen verzeichnet die PET to PET Recycling Österreich GmbH in Müllendorf für 2022 einen neuen Recycling-Höchstwert: 32 900 t PET-Material aus rund 1,3 Mrd. Flaschen...

mehr

PET to PET: Recycling-Bilanz bringt neuen Rekord

Für 2020 meldet die PET to PET Recycling Österreich GmbH einen neuen Recycling-Höchstwert: Im vergangenen Jahr durchliefen mehr als 28 200 t PET-Material den Recycling-Kreislauf, aus rund 1,13 Mrd....

mehr

PET to PET erreichte neuen Rekordwert

Nach pandemiebedingtem Rückgang im vergangenen Jahr 2021 konnte die PET to PET Recycling Österreich GmbH im burgenländischen Müllendorf für 2022 eine erfolgreiche Zwischenbilanz mit neuem...

mehr

PET to PET Recycling: Trotz Pandemie Vorjahresniveau gehalten

Mehr als 27 300 t PET-Material durchliefen im vergangenen Jahr in Österreich den Recycling-Kreislauf. Trotz coronabedingten Einschränkungen konnten die Verarbeitungsmengen auf ähnlichem Niveau im...

mehr