Recycling-Praktiken nachhaltig verbessern: Aufruf zur Einreichung von Beiträgen für die Advanced Recycling Conference (ARC) 2024

Die Advanced Recycling Conference (ARC) 2024, die am 20. und 21. November 2024 sowohl in Köln als auch online stattfindet, präsentiert die neuesten Entwicklungen im Bereich fortschrittlicher Recyclingtechnologien sowie recyclingbasierter erneuerbarer Chemikalien, Bausteine, Monomere und Polymere.

Advanced Recycling Conference 2024
© nova-Institut

Advanced Recycling Conference 2024
© nova-Institut
Das einzigartige Konzept, neuartige Recyclinglösungen und verwandte Themen auf einer Veranstaltung zu präsentieren, garantiert ein umfassendes und spannendes Konferenzerlebnis. Dabei werden Technologien wie Extrusion, Auflösung, Solvolyse, Enzymolyse, Pyrolyse, thermische Depolymerisation, Gasifizierung und Verbrennung mit Carbon Capture & Utilisation (CCU) sowie Vor- und Nachbereitungstechnologien und digitale Lösungen abgedeckt. Mit einem beeindruckenden Zuwachs von fast 30 % auf nahezu 300 Teilnehmende aus 26 Ländern im Jahr 2023, hat sich die Veranstaltung in nur kurzer Zeit als die führende Konferenz für Innovationen im Recycling etabliert.

Der Recyclingsektor steht aufgrund ehrgeiziger Zielvorgaben der EU, der chemischen Industrie, von Markenverpflichtungen und Kundenanforderungen unter erheblichem Entwicklungsdruck. Einerseits müssen beträchtliche Teile der nicht recycelten Abfallströme behandelt werden, während andererseits die Märkte eine wachsende Nachfrage und Suche nach erneuerbaren Rohstoffen für Chemikalien und Materialien aufweisen. Diese Dynamik fördert gleichermaßen die Diskussion über die optimale Technologieauswahl für verschiedene Abfallströme und Methoden zur Bewertung ihres ökologischen Fußabdrucks.

Publikum der Advanced Recycling Conference 2023
© nova-Institut

Publikum der Advanced Recycling Conference 2023
© nova-Institut
Infolgedessen verzeichnen fortschrittliche Recyclingtechnologien eine rasche Entwicklung, bei stetigem Zustrom neuer Marktteilnehmer, von Start-ups bis hin zu Branchenriesen. Neue Anlagen werden gebaut oder erweitert, während etablierte Anbieter ihren Betrieb ausweiten, um höhere Kapazitäten zu erreichen und erfolgreiche Partnerschaften zu schmieden.

Die Konferenz lädt Forschende, Innovatoren und Unternehmen dazu ein, ihre neuesten Errungenschaften zu präsentieren, indem sie bis zum 31. Juli 2024 eine Kurzfassung ihrer Beiträge einreichen.

Weitere Informationen über die Advanced Recycling Conference finden Sie unter

https://advanced-recycling.eu.

 

Gemeinsam für maximale Recyclingwirkung: Jeder Beitrag zählt

Es erweist sich als schwierig bei all diesen rasanten Entwicklungen den Überblick zu behalten. Die Advanced Recycling Conference begrüßt daher Technologieanbieter, verwandte Branchen, Abfallwirtschaftsunternehmen, Marken, Investoren sowie politische Entscheidungsträger und Forschende des vielfältigen und interdisziplinären Recycling-Bereiches. Indem sie alle relevanten Themen und Experten erfolgreich zusammenbringt, bietet die Veranstaltung einen Rahmen für neue Partnerschaften, Ideen, Ansätze und effektive Wertschöpfungsketten.

 

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen

Vortragende haben die einmalige Gelegenheit, ihre neuesten Errungenschaften einem breiten und relevanten internationalen Fachpublikum vorzustellen. 

Frist für Einreichungen: 31. Juli 2024

Einreichungen von Beiträgen: https://advanced-recycling.eu/call-for-abstracts/

 

Aufruf zur Einreichung von Postern

Möglichkeit zur Präsentation der neuesten Recycling-Forschung in einer speziellen Postersitzung. Einsendeschluss: 07. Oktober 2024

Einreichung von Postern: https://advanced-recycling.eu/call-for-posters/

 

Anmeldung zur Konferenz

Die Anmeldegebühr beträgt € 1495 (exkl. 19 % MwSt.) für beide Tage und € 695 (exkl. 19 % MwSt.) für die virtuelle Option.

Frühanmelder profitieren von einem Frühbucherrabatt von 20 % bis zum 16. Juli 2024.

Anmeldung: https://advanced-recycling.eu/registration/

 

Ausstellungsmöglichkeiten

Messestände (6 m2) sind zum Preis von € 3000 (exkl. 19 % MwSt.) erhältlich. In dieser Standgebühr ist ein Konferenzticket enthalten. Die Konferenzausstellung befindet sich an prominenter Stelle im Konferenzsaal und garantiert die Interaktion mit den Teilnehmern.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://advanced-recycling.eu/exhibition-booking/

 

Sponsoring-Möglichkeiten

Sponsoren können von einer erhöhten Sichtbarkeit in ihrem Fach- und Kollegenkreis profitieren. Interessierte finden hier eine Reihe von Sponsoring-Möglichkeiten. Das ARC-Team ist ebenso offen für neue Ideen und würde sich freuen, diese mit innovativen Unternehmen umzusetzen.

Individuelle Sponsoring-Anfragen können an folgenden Kontakt gerichtet werden:

Guido Müller (Key Account Manager)

+49 (0)151 – 414 230 19

Weitere Informationen finden Sie unter https://advanced-recycling.eu/sponsoring/.

https://advanced-recycling.eu

nova-institute.eu

renewable-carbon.eu

Thematisch passende Artikel:

Advanced Recycling Conference (ARC) 2023 – Aufruf zur Einreichung von Beiträgen

Die am 28. und 29. November 2023 in Köln und online stattfindende Advanced Recycling Conference stellt die Vielfalt fortschrittlicher Recyclinglösungen vor und bringt Akteure entlang der gesamten...

mehr

Ab sofort Frühbucher-Tickets für die Advanced Recycling Conference 2024 verfügbar

Diese einzigartige Veranstaltung deckt das gesamte Spektrum der Recyclingbranche ab: Extrusion, Auflösung, Enzymolyse, Solvolyse, Pyrolyse, thermische Depolymerisation, Gasifizierung mit Carbon...

mehr

Die Advanced Recycling Conference 2023 – Eine Erfolgsgeschichte über das Chemische Recycling hinaus

Mit einem beeindruckenden Zuwachs von fast 30 % auf fast 300 Teilnehmer aus 26 Ländern hat sich die Advanced Recycling Conference (ARC) in nur einem Jahr als die führende Veranstaltung für...

mehr

RecAL – Neue Recycling-Technologien für europäisches Aluminium

Das AIT Austrian Institute of Technology leitet das EU-Projekt RecAL, das sich mit Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz in der Aluminiumindustrie beschäftigt. In einer...

mehr

Förderprojekt Car2Car entwickelt Technologien für optimiertes Recycling von Altfahrzeugen

Die Rohstoffknappheit, aber auch ein höheres Umweltbewusstsein rücken nun auch Altfahrzeuge als begehrte Rohstoffquelle in den Fokus des Recyclings. Ein Konsortium bestehend aus Automobilwirtschaft,...

mehr