Messe Düsseldorf lädt Aussteller zur K 2025 ein – Anmeldeunterlagen jetzt online

Vom 8. bis 15. Oktober 2025 ist die K 2025 wieder Treffpunkt der internationalen Kunststoff- und Kautschukindustrie – alle namhaften Unternehmen der Branche präsentieren ihre Produktneuheiten
© Messe Düsseldorf / tillmann

Vom 8. bis 15. Oktober 2025 ist die K 2025 wieder Treffpunkt der internationalen Kunststoff- und Kautschukindustrie – alle namhaften Unternehmen der Branche präsentieren ihre Produktneuheiten
© Messe Düsseldorf / tillmann
„It’s K time again“ – das gilt für alle Unternehmen, die an der K 2025 in Düsseldorf teilnehmen möchten. Vom 8. bis 15. Oktober 2025 wird sich die internationale Kunststoff- und Kautschukbranche zu ihrer weltweit wichtigsten Fachmesse treffen. Ab sofort stehen die Anmeldeunterlagen unter www.k-online.de zur Verfügung. Für alle Unternehmen, die an der K 2025 teilnehmen möchten, gilt als Anmeldeschluss der 31. Mai 2024.

Das Ausstellungsangebot der Leitmesse umfasst die Bereiche Maschinen und Ausrüstungen, Roh- und Hilfsstoffe sowie Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse. Dabei ist die K 2025 nicht nur das Leistungsbarometer der Branche und ihr globaler Marktplatz für Innovationen, sondern gibt Orientierung, setzt nachhaltige wirtschaftliche Impulse und präsentiert zukunftsweisende Trends.

„Keine Messe zeigt so viele komplexe Lösungsansätze und ist so international wie die K in Düsseldorf. Ihre Aussteller begeistern alle drei Jahre aufs Neue Fachleute, Anwender und Entscheider mit exzellenter Qualität und Performance“, so Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf und ergänzt: „All dies macht die K zur perfekten Plattform für ein erfolgreiches, internationales Geschäft und zum wichtigsten Treffpunkt der globalen Kunststoff- und Kautschuk-Branche.“

Auf der K 2025 stellen Aussteller von allen Kontinenten ihre neuesten Entwicklungen vor
© Messe Düsseldorf / tillmann

Auf der K 2025 stellen Aussteller von allen Kontinenten ihre neuesten Entwicklungen vor
© Messe Düsseldorf / tillmann
Die K 2025 in Düsseldorf adressiert die Megathemen Klimaschutz, Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft. Bereits die K 2022 konnte in diesen Bereichen starke Signale setzen und nachhaltige Lösungen vorstellen, die in 2025 neue Dimensionen erreicht haben werden. Die Aussteller der kommenden K werden weitere Innovationen für einen verantwortungsvollen und wertigen Umgang mit Kunststoff und Kautschuk präsentieren sowie Wege aufzeigen, mit denen Kunststoffe in geschlossenen Kreisläufen geführt werden können.

Zum USP der K in Düsseldorf gehört neben ihrem umfangreichen Angebotsspektrum der ausstellenden Unternehmen aus aller Welt auch die Qualität und Bandbreite ihres Rahmenprogramms, dazu gehören neben der offiziellen Sonderschau, organisiert von Plastics Europe und der Messe Düsseldorf, z.B. auch die Specials Rubber Street, Science Campus und Start-up Zone.

Die Anmeldeunterlagen zur K 2025 sind abrufbar unter: http://www.k-online.com/1330. Unternehmen, die schon 2022 Aussteller waren, können sich mit ihren bekannten Zugangsdaten einloggen und anmelden. Aussteller, die zum ersten Mal teilnehmen, werden Schritt für Schritt durch das Anmeldeverfahren geleitet.

  Internationale Hersteller von Maschinen und Anlagen sind die größte Ausstellergruppe der K 2025
© Messe Düsseldorf / tillmann

Internationale Hersteller von Maschinen und Anlagen sind die größte Ausstellergruppe der K 2025
© Messe Düsseldorf / tillmann

K Basics

Im Jahr 1952 wurde die K erstmals von der Messe Düsseldorf veranstaltet und findet im Drei-Jahres-Turnus statt. Die letzte K im Jahr 2022 verzeichnete 3020 Aussteller aus 59 Ländern auf 177 516 m² netto Ausstellungsfläche und 177 486 Fachbesucher, davon 71 % aus dem Ausland.

www.k-online.de

Thematisch passende Artikel:

Messe Düsseldorf Asia und Informa Markets intensivieren ihre Zusammenarbeit bei Kunststoffmessen in Südostasien

Die Messe Düsseldorf Asia und Informa Markets, zwei der führenden internationalen Messeveranstalter der Region, geben die Partnerschaft zur Konsolidierung ihrer Kunststoff- und Kautschukmessen in...

mehr

Starker Zuspruch für die Fachmessen RECYCLING-TECHNIK & SOLIDS und PUMPS & VALVES in Dortmund

Einmal mehr zeigten die drei Fachmessen RECYCLING-TECHNIK & SOLIDS und PUMPS & VALVES bei ihrem zweitägigen Auftritt in Dortmund, wieviel Potenzial in den Branchen steckt. 5251 Besucher überzeugten...

mehr

Neuer Standard für zirkuläre Kunststoffe sorgt für mehr Qualität und Kostenreduktion

Cirplus, Europas größte digitale Beschaffungsplattform für recycelte Kunststoffe, hat gemeinsam mit dem IKK – Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik und dem Kunststoff-Institut...

mehr

Förderprojekt Car2Car entwickelt Technologien für optimiertes Recycling von Altfahrzeugen

Die Rohstoffknappheit, aber auch ein höheres Umweltbewusstsein rücken nun auch Altfahrzeuge als begehrte Rohstoffquelle in den Fokus des Recyclings. Ein Konsortium bestehend aus Automobilwirtschaft,...

mehr

Neue Recyclingtechnologie ermöglicht geschlossenen Recyclingkreislauf für hochwertige und kostengünstige Kohlefasern

Das japanische Technologieunternehmen Asahi Kasei hat zusammen mit dem Kitakyushu College und der Tokyo University of Science eine neue Technologie für das Recycling von kohlefaserverstärkten...

mehr