Green-Deal-Projekt

Wiedergewinnung von Hochleistungsdämmstoffen

Hochwertige Hartschäume werden als Dämm- bzw. Isoliermaterial in Kühlschränken und in der Bauindustrie verwendet. Der Einsatz dieses Dämmmaterials aus Polyurethan (PU) wirkt sich zwar positiv auf die Treibhausgasemission im Bausektor sowie bei Heizung und Kühlung aus, aber zeigt sich am Ende seines Lebenszyklus hinsichtlich Wiedergewinnung bzw. Entsorgung als Problemstoff.

Das Recycling dieser Materialien ist äußerst schwierig, denn Polyurethan ist ein Duroplast und kann anders als Thermoplaste (PET, PP, usw.) nicht werkstofflich recycelt werden. Der einzige Entsorgungsweg ist derzeit die Verbrennung in Müllverbrennungsanlagen oder die Mitverbrennung in der Zementindustrie.

Mit dem Green-Deal Projekt Circular Foam soll eine nachhaltige Lösung für PU-Hartschäume gefunden werden
© REDWAVE

Mit dem Green-Deal Projekt Circular Foam soll eine nachhaltige Lösung für PU-Hartschäume gefunden werden
© REDWAVE
Mit dem europäischen Green-Deal-Projekt Circular Foam soll eine nachhaltige Lösung für PU-Hartschäume gefunden werden. Sie sollen ressourcenschonend wieder in Rohmaterial für die PU-Produktion verwandelt werden. Darüber hinaus soll ein nachhaltiges Kreislaufsystem geschaffen werden: Logistik- und Abfallsammelsysteme, Demontagemöglichkeiten sowie intelligente Sortierlösungen zur Erkennung und Wiedergewinnung der unterschiedlichen Polyurethanstoffe werden erarbeitet, um diese dann dem chemischen Recycling zuzuführen.

Zu diesem von der EU geförderten Leuchtturmprojekt haben sich 22 Partner aus neun Ländern sowie aus Industrie, Forschung und den unterschiedlichsten Bereichen der Wissenschaft und Gesellschaft zusammengeschlossen. REDWAVE ist Technologiepartner für Lösungen zur Erkennung, Sortierung und Wiedergewinnung der Materialien und stellt langjähriges Know-how nicht nur als Sortiermaschinenhersteller, sondern auch als Anlagenbauer zur Verfügung. Innerhalb von vier Jahren soll gemeinsam ein vollständiger Wertschöpfungskettenkreislauf für Polyurethan-Hartschäume aufgebaut werden. Eine europaweite Einführung dieses Systems ab 2040 könnte dazu beitragen, jährlich 1 Mio. t Abfall, 2,9 Mio. t CO2-Emissionen und 150 Mio. € an Verbrennungskosten einzusparen.

In dem Projekt PUReSmart übernimmt REDWAVE den Part der automatisierten Erkennung, Sortierung und Rückgewinnung von PU-Weichschäumen aus gebrauchten Matratzen und Polstermöbeln
© REDWAVE

In dem Projekt PUReSmart übernimmt REDWAVE den Part der automatisierten Erkennung, Sortierung und Rückgewinnung von PU-Weichschäumen aus gebrauchten Matratzen und Polstermöbeln
© REDWAVE
Das gesamte Projektvolumen beträgt 19 Mio. €. Das Projekt wurde im Rahmen der Green-Deal-Ausschreibung von der Europäischen Kommission ausgewählt und über das EU-Förderprogramm Horizon 2020 mit knapp 16 Mio. € gefördert.

Die Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten vereinfacht es, den Prozess ganzheitlich zu betrachten. Der gegenseitige Wissensaustausch der interdisziplinären Teams steht hier im Vordergrund, um den Weg für das Erreichen der ambitionierten Recyclingziele der EU zu ebnen. Silvia Schweiger-Fuchs, Geschäftsführung REDWAVE: „Natürlich ist es für uns als Unternehmen ein Gewinn, Partner in Forschungsprojekten wie diesen zu sein, denn die daraus gewonnenen Erkenntnisse, können in unsere Produkte direkt einfließen. Uns ist wichtig, technologischer Vorreiter in der Branche zu sein bzw. weiterhin zu bleiben. Jedoch gibt es in unserer Recyclingbranche auch ein übergeordnetes Branchenziel, das wir immer im Auge behalten: gemeinsam neue Wege für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft zu finden und das langfristige Ziel Zero Waste zu erreichen. Aus diesem Grund ist es uns ein Anliegen, Forschungsprojekte auch weiterhin zu unterstützen: für unsere Umwelt.“

Auch Studierende von Partneruniversitäten erhalten im Rahmen der Forschungstätigkeiten die Möglichkeit, sich am Projekt zu beteiligen, Praxis zu sammeln und Abschlussarbeiten bei REDWAVE zu schreiben. Derzeit nehmen dieses Angebot zwei Studierende aus Kolumbien und Indonesien an und verbringen einige Monate im steirischen Unternehmen REDWAVE.

 

Weitere Forschungsprojekte

Vor rund drei Jahren startete ein weiteres europäisches Forschungsprojekt namens PUReSmart. Auch in diesem Projekt hat REDWAVE die Funktion des Technologiepartners und übernimmt hier den Part der automatisierten Erkennung, Sortierung und Rückgewinnung von PU-Weichschäumen aus gebrauchten Matratzen und Polstermöbeln. Wie auch bei den Hartschäumen, ist der Grundbaustein Polyurethan mechanisch nicht recycelbar, weshalb andere Rückgewinnungswege gesucht werden müssen. Katharina Ander, Mitglied des REDWAVE R&D Teams berichtet: „Nach rund drei Jahren Forschungstätigkeiten, konnten wir bereits viele Erkenntnisse gewinnen und beachtliche Fortschritte auf dem Weg zum Stoffkreislauf für Polyurethan-Weichschäume erzielen.“

www.redwave.com

Partners involved/Beteiligte Partner:

Covestro Deutschland AG / REDWAVE / Interseroh Dienstleistungs-GmbH / Unilin Insulation / Kingspan Research and Developments Limited / Electrolux Italia SPA / Circularise BV / BioBTX BV / Rijksuniversiteit Groningen / Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen / Technische Universität Dortmund / Stichting Hogeschool van Amsterdam / Stichting Nederlandse Wetenschappelijk Onderzoek Insittuten / Uniwersytet Ekonomiczny we Wroclawiu / Eidgenössische Technische Hochschule Zürich / Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der Angew. Forschung / Ruhr-Universität Bochum / Forschungszentrum Jülich GmbH / Gornoslasko-Zaglebiowska Metropolia / Park Naukowo Technologiczny Euro-Centrum sp. z o.o. / IZNAB Spolka z Ograniczona Odpowiedzialnoscia und Dechema Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

x

Thematisch passende Artikel:

Österreichs abfallwirtschaftlicher Green Deal

Die heimische Ressourcen- und Abfallwirtschaft stellt für 2020 ehrgeizige Pläne vor und fühlt sich durch den Green Deal der Europäischen Union in ihren Zielen bestätigt. Der Verband...

mehr

Ohne Kreislaufwirtschaft kein Green Deal

Im Rahmen ihrer Bilanz-Pressekonferenz präsentierte die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) ein Zukunftspaket zur Kreislaufwirtschaft mit umfangreichen Maßnahmen. Nur mit gemeinsamen Anstrengungen...

mehr
Ausgabe 06/2022 Recycling-Technologie-Power deckt Energiebedarf

REDWAVE liefert Ersatzbrennstoffaufbereitungsanlage an Norske Skog

Insgesamt 72 Mio. € investierte der Konzern in das Kraftwerk, mit dem zwei Drittel des Wärmebedarfs des Standortes und ein Drittel des Bedarfs an elektrischer Energie abgedeckt werden soll....

mehr

IFAT 2020 – „Der European Green Deal ist eine große Chance“

Ein globales Netzwerk für Kreislaufwirtschaft, Klimaschutz und Klima-Resilienz: Die IFAT in München und ihre Spin-offs in China, Indien, Afrika, Brasilien und in der Türkei sind Treiber der...

mehr

Europäisches Projekt zur verstärkten Verwendung von recycelten Kunststoffen in Elektronik-Produkten gestartet

Als Teil des EU-Aktionsplans zur Kreislaufwirtschaft wurde im Jahr 2018 die Strategie für Kunststoffe verabschiedet: Ihr Ziel ist es, den Anteil recycelter Kunststoffe in neuen Produkten zu erhöhen....

mehr