Neuerscheinung

Verwertung von Klärschlamm

Klärschlamm hat als Sekundärrohstoff seit der Neufassung der Klärschlammverordnung  (AbfKläV) und ihrem Inkrafttreten am 03. Oktober 2017 einen neuen Stellenwert erhalten.

Mit der novellierten AbfKläV werden die  bisher geltenden Anforderungen an die bodenbezogene Klärschlammverwertung verschärft und der Anwendungsbereich der Verordnung auch auf Maßnahmen des Landschaftsbaus ausgedehnt, um damit den Zielen eines nachhaltigen Umwelt- und Ressourcenschutzes stärker als bisher gerecht zu werden. Dabei gibt es erstmals umfangreiche Vorgaben für die Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlamm und Klärschlammaschen, der den wesentlichen Wertstoff darstellt und den es gilt, in den Wirtschaftskreislauf zurück zu führen.

Bereits vor Inkrafttreten der novellierten AbfKläV gab es etliche Veröffentlichungen zur Thematik Klärschlammverwertung. Dabei handelte es sich aber meist um Einzelveröffentlichungen und kein umfangreiches Fachbuch, oder eins mit dem Kernpunkt Verminderung des Gefahrenpotenzials  bei der landwirtschaftlichen Ausbringung. Umso mehr ist den Herausgebern des Fachbuches „Verwertung von Klärschlamm“ zu danken, dass sie sich entschlossen haben, auf der Grundlage der ersten Berliner Klärschlammkonferenz, die im November 2018 stattfand, zeitnah die zahlreichen Vorträge in Buchform heraus zu geben. Es dürfte das erste deutsche Fachbuch sein, in dem die nunmehr eingetretenen gravierenden Herausforderungen des Gesetzgebers berücksichtigt und beleuchtet werden. Dabei folgen die Editoren den Themenschwerpunkten der Konferenz und ordnen die Einzelveröffentlichungen diesen zu.

Mit einem sehr schönen Vorwort umreißt Dr.-Ing. Olaf Holm das Ziel der Konferenz und somit auch des vorliegenden Fachbuches, nämlich einen Überblick über Informationen zur veränderten Rechtslage  und zu den aktuellen technischen Verfahrensansätzen sowie zu entsprechenden Praxiserfahrungen der Klärschlammverwertung zu geben. Insgesamt kommen 71 Experten auf dem Gebiet Klärschlamm – rechtliche Grundlagen, technische Grundlagen, Strategien und Kooperationen, Genehmigungsverfahren, Klärschlammverbrennung und –mitverbrennung sowie Phosphorrückgewinnung – zu Wort.

Beginnend mit den rechtlichen Rahmenbedingungen (8 Beiträge) folgen Referate zu Strategien und Kooperationen (2 Beiträge).

Der Bereich Technik untergliedert sich in Grundlagen (3 Beiträge) und praxisrelevante Verwertungsverfahren  mit den Themenkomplexen:

Klärschlammverbrennung (8 Beiträge),

Abgasreinigung und Brüdenbehandlung (3 Beiträge),

Phosphorrückgewinnung (16 Beiträge).

Gerade der Komplex Phosphorrückgewinnung gestattet eine umfassende Information über die zahlreichen Verfahrensentwicklungen, ihre technische Praxisrelevanz, die Vor- und Nachteile und damit insgesamt über den Stand der Technik.

Nach jedem Beitrag wird der Referent bzw. Ansprechpartner mit seinen Kontaktdaten vorgestellt, so dass der interessierte Leser sich weitere Informationen einholen kann. Ein ausgezeichnetes Schlagwortverzeichnis hilft dem Leser beim Auffinden bestimmter Sachbezüge. Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet und die Themenkomplexe sind farblich gekennzeichnet, so dass ihr Auffinden erleichtert wird. Auch die Qualität des Drucks, vor allem auch die Bilder und Diagramme sind ausgezeichnet, so dass Einzelheiten gut erkennbar sind.

Das vorliegende Buch ist für Experten ebenso geeignet wie für Studierende der Fachbereiche  Recycling, Abfallwirtschaft,  Abwasser- und Umwelttechnik, für letztere, um sich in die Thematik und spezielle Fragestellungen einzuarbeiten. Nicht zuletzt durch die Vielzahl der Fachautoren, die zu Wort kommen, ist es gleichermaßen für Klärwerksbetreiber sowie für Fachleute der Entsorgungs- und Recyclingbranche ein empfehlenswertes Buch.

Olaf Holm, Elisabeth Thomé-Kozmiensky, Peter Quicker, Stefan Kopp-Assenmacher Thomé-Kozmiensky Verlag GmbH, Neuruppin 2018 ISBN 978-3-944310-43-5 574 Seiten, 218 Bilder, 62 Tabellen, 75,00 €

 

Buchrezension/Book review: Dr. Brigitte Hoffmann, Consulting  Kreislaufwirtschaft/Umweltschutz, Oberschöna/Germany

www.vivis.de

x

Thematisch passende Artikel:

Entsorgungsnotstand Klärschlamm?!

DWA-KlärschlammTage zum Umgang mit den Schlämmen

Aktuelle politische, rechtliche und verfahrenstechnische Entwicklungen in der Klärschlammbehandlung und Klärschlammentsorgung sind Thema der elften KlärschlammTage, die die Deutsche Vereinigung...

mehr
Ausgabe 2018-04

Die richtige Technik für unsere Umwelt

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die RECYCLING-TECHNIK Dortmund 2018 wirft ihre Schatten voraus. Auf der vom 7. bis 8. November gemeinsam mit der SOLIDS stattfindenden Messe präsentieren sich...

mehr
Ausgabe 2018-02

Phosphor-Rückgewinnung – Chancen für eine technisch-ökonomische Lösung?

Es handelt sich um ein Netzwerk von inzwischen rd. 3000 Unternehmen, die sich u.a. mit umweltfreundlicher Energiegewinnung, Energieeffizienz und Kreislaufwirtschaft befassen und eine...

mehr
Ausgabe 2020-01

Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage in Helmstedt genehmigt

Die EEW Energy from Waste Helmstedt GmbH hat am 10.12.2019 die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage (KVA) am...

mehr
Ausgabe 2018-04 Zweites „Leben“ für Phosphor

DBU unterstützt Verfahren zur Düngergewinnung mit 119?000 €

Mit der Firma Seraplant (Haldensleben) und der Materialforschungs- und Prüfanstalt an der Bauhaus-Universität Weimar hat die Firma Glatt Ingenieurtechnik (Weimar) eine Möglichkeit gefunden,...

mehr