Vecoplan: Vom harten Brocken zum Granulat

Auf der IFAT 2018, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, die vom 14. bis 18. Mai in München stattfindet, präsentiert sich die Vecoplan AG als Experte für zukunftsweisende Zerkleinerungstechnik. Zu den Exponaten gehört unter anderem der leistungsstarke V-ECO, mit dem sich Kunststoffabfälle effizient aufbereiten lassen. Anwender sparen damit deutlich Zeit und optimieren ihre Wirtschaftlichkeit hinsichtlich der eingesetzten Rohstoffkosten und -mengen.

Vecoplan AG zeigt auf einer Fläche von fast 270 m2 ihre hohe Kompetenz in der Zerkleinerungstechnik. Dabei kann der führende Hersteller auf beinahe 50 Jahre Erfahrung und ein breites Produktspektrum zugreifen. Alle Anlagen sind mit energieeffizienten Antriebskonzepten ausgestattet und wurden lösungsorientiert entwickelt. Ein Beispiel ist die Baureihe V-ECO. Die Anlagen sind wartungs-, reparatur- und bedienerfreundlich: Die hydraulisch aufschwenkbare Bodenklappe und das nach unten schwenkbare Sieb ermöglichen dem Mitarbeiter einen einfachen Zugang zum Rotor. Er kann Störstoffe sofort entnehmen, Gegenmesser einfach drehen oder wechseln und die Maschine umrüsten – beispielsweise, um die Sieblochung bei Produktwechsel zu ändern. Durch die schräge Konstruktion des Maschinenbodens und die stufenlos regelbare Schieber-Steuerung wird das Material kontinuierlich zugeführt. Ein permanenter Prozess ist somit sichergestellt. In gerade mal 30 Sekunden ist beispielsweise ein Intermediate Bulk Container (IBC) geschreddert. Der Anwender spart mit dieser Lösung Zeit, reduziert erheblich die Fläche für die Lagerung des Ausschusses und optimiert dazu noch seine Wirtschaftlichkeit hinsichtlich der eingesetzten Rohstoffkosten und -mengen. In der Stunde kann die Anlage bis zu 5000 kg Material verarbeiten.

Die neuen Zerkleinerungskomponenten und optimierten Aggregate basieren auf der Vecoplan-Baureihe VAZ – langlebige und robuste Alleskönner. Der Anwender kann die gesammelten Materialien direkt und undosiert aufgeben.

Kunststoffe und Holz werden durch Vecopolan-Maschinen auf ihr zweites Leben vorbereitet. Bei Datenträgern wie Festplatten dagegen kommt es auf die Zerstörung an. Je nachdem wie brisant die Daten sind, die sich auf den Festplatten befinden, müssen sie nach entsprechender Sicherheitsstufe geschreddert werden. Auch hierzu bietet Vecoplan detaillierte Informationen zu den Zerkleinerern der Baureihe VDS 800. Diese drehmomentstarken Maschinen ermöglichen einen schnellen Anlauf und einen stabilen Betrieb. Sie haben sich mittlerweile als führend in dieser Anwendung etabliert.

Zum Portfolio des Zerkleinerungsspezialisten gehören auch leistungsstarke Anlagen für die Aufbereitung alternativer Brennstoffe. Dazu präsentiert Vecoplan auf der IFAT eine ganz neue Maschine. Der Vorzerkleinerer eignet sich ideal, um Materialien wie Industrie- und Produktionsabfälle oder auch Sperrmüll in hoher Ersatzbrennstoff-Qualität aufzubereiten und zu handhaben. Besucher der IFAT können die zukunftsweise Anlage live auf der Messe genauer unter die Lupe nehmen.

Vecoplan bietet aber nicht nur leistungsstarke Zerkleinerer. Die Experten liefern auch Komponenten, die das unterschiedliche Material lagern, dosieren und fördern. Der Maschinenbauer passt diese an die jeweilige Anwendung maßgeschneidert an.

www.vecoplan.com

Hall B5, Stand 229 und 328

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2023-03 Wertvoller Abfall

Alternative Brennstoffe ersetzen teure fossile Energieträger wie Kohle und Öl und sind damit Voraussetzung für eine wirtschaftliche Zementproduktion. Das polnische Unternehmen Sanit-Trans Sp. Z...

mehr
Ausgabe 2022-03 Vecoplan AG

Der Recyclingspezialist präsentiert sich in München auf 270 m2. Auf dem Messestand wird es mit dem nach neusten Maßstäben im Industriedesign aufgesetzten Ein-Wellen-Zerkleinerer VAZ auch eine...

mehr
Ausgabe 2018-05 So gut wie neu – oder besser

„Immer mehr Branchen setzen auf technische Kunststoffe“, kennt Martin Klotz den Markt. Er ist Area Sales Manager bei der Vecoplan AG mit Sitz in Bad Marienberg im Westerwald. Das Unternehmen...

mehr
Ausgabe 2018-01 Coverstory recovery 1|2018

Alternative Brennstoffe ermöglichen in der energieintensiven Zementindustrie eine „Win-win-Situation“ für alle Beteiligten: Zementhersteller, Kommunen und die Umwelt. Denn bei der Verwendung von...

mehr
Ausgabe 2022-06 Mit Modularität die Vielfalt beherrschen

Hersteller von Zerkleinerungstechnik stehen immer wieder vor der Herausforderung, die oft ganz speziellen Anforderungen ihrer Kunden umzusetzen. Dazu passen sie Komponenten wie Rotoren, Schneidkronen,...

mehr