Sicher ans Ziel

Rohrgurtförderer transportieren Schüttgut äußerst energieeffizient

Vecoplan bietet mit den Rohrgurtförderern der Baureihe VecoBelt Transportsysteme, die sich für nahezu alle Arten von Schüttgütern eignen. Anwender setzen sie zum Beispiel für die Förderung von aufbereiteten Industrie- und Produktionsabfällen ein. Vecoplan hat diese Baureihe weiterentwickelt und einen rollenfreien Gurtrücklauf realisiert. Die Förderer eignen sich besonders gut zum Überbrücken langer Distanzen, auch Steigungen in der Förderstrecke sind einfach und unkompliziert zu realisieren.

Um den Einsatz teurer primärer Brennstoffe wie Kohle und Öl zu reduzieren, nimmt die Bedeutung sogenannter alternativer Brenn- und Rohstoffe zu – unter anderen in der energieintensiven Zementproduktion. Dazu müssen hochkalorische Abfälle wie aus Kunststoff- und Verpackungsresten, Papier, Verbundmaterialien oder auch Textilien zuvor ofenfertig aufbereitet werden. Um diesen Materialmix sicher, verlust- und emissionsfrei zu transportieren, hat Vecoplan mit dem VecoBelt ein komplett geschlossenes Transportsystem im Programm.

Diese Baureihe wurde in allen verwendeten Gurtbreiten weiterentwickelt, sodass der Fördergurt sowohl im Gurtvorlauf wie auch im Gurtrücklauf durch ein Luftpolster getragen wird. Dadurch entfallen neben den Tragrollen im Vorlauf auch die Rücklaufrollen und deren Wartung. Weil der Gurt von einem Luftkissen getragen wird, treten im Betrieb nur geringe Reibungsverluste auf, zudem läuft er sehr geräuscharm.

Jede Antriebsstation ist mit zwei Abstreifern ausgestattet. Anwender können den Vorkopf- und den Hartmetallabstreifer von außen einstellen. Nachspannen lassen sich die Komponenten schnell und unkompliziert mit einer Knarre. Der Vorkopfabstreifer ist flexibel, aber stabil genug, um Verunreinigungen auf dem Gurt weitestgehend zu verhindern. Der Hartmetallabstreifer sorgt für eine noch gründliche Abreinigung und entfernt auch stark anhaftende Gurtverschmutzungen. Weitere Abstreifer in den Gewichtsspannstationen verringern den Wartungsaufwand zusätzlich, erhöhen die Verfügbarkeit der Anlagen und reduzieren die Materialverschleppung.

Der VecoBelt kann Schüttgut auf einer Länge bis zu 430 m und mit einem Volumenstrom von 1.000  m³/h transportieren. Dabei arbeitet die Baureihe mit einer Bandgeschwindigkeit von 2,5 m/s. Das Fördersystem lässt sich schnell und einfach montieren und kommt aufgrund seiner segmentierten Bauweise ohne zusätzlichen Stahlbau aus. Das System ist stabil bei geringem Eigengewicht. Die Stützabstände zwischen den einzelnen Stützen können bis zu 75 m betragen – was deutlich Materialkosten der Stützkonstruktion reduziert. Verglichen mit Rollen-Förderbandsystemen verbraucht die Veco-Belt Baureihe rund die Hälfte weniger Strom.

www.vecoplan.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-02

Vecoplan: Vom harten Brocken zum Granulat

Auf der IFAT 2018, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, die vom 14. bis 18. Mai in München stattfindet, präsentiert sich die Vecoplan AG als Experte für zukunftsweisende...

mehr
Ausgabe 2018-03 Zuverlässiger Partner

Service-App weltweit und rund um die Uhr

Die neue App ist Teil des Live-Service-Pakets von Vecoplan und lässt sich für Betriebssysteme iOS und Android kostenlos herunterladen. Nach einer Freigabe können Kunden jederzeit eine Anfrage...

mehr

Für eine lebenswerte Umwelt

Recycling ist eine langfristige Lösung, um Kunststoffabfälle zu reduzieren. Wie sich das gebrauchte Material vernünftig verwerten lässt, zeigt die K 2019, die vom 16. bis 23. Oktober in...

mehr