Erweiterte Bunting-Redditch-Anlage offiziell eröffnet

Nach 12 Monaten Bauzeit eröffnete Simon Ayling, der europäische Geschäftsführer von Bunting, offiziell die erweiterte Bunting-Redditch-Anlage. Die neu gestaltete Anlage umfasst zusätzliche Produktions- und Lagerflächen, ein neues Kundenerfahrungszentrum und eine dritte Etage mit Büros. Die Bunting Group ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Magnetabscheidern für die Recycling- und Abfallindustrie mit Produktionsstätten in den USA und Europa. Die europäischen Produktionsstätten von Bunting befinden sich in Redditch, in der Nähe von Birmingham, und Berkhamsted, beide in Großbritannien. 

„Trotz der Verzögerungen und Herausforderungen durch die Covid-19-Pandemie verfügen wir jetzt über eine hochmoderne Fertigungsanlage, die bereits den zusätzlichen Platz bietet, der für die Erfüllung des Auftragswachstums benötigt wird“, so Simon Ayling. Durch das Investitionsprogramm wurden sowohl die Produktionsfläche als auch die Bürofläche um 50 % vergrößert. Die zusätzliche Produktionsfläche wird bereits vom Produktionsteam genutzt, um große Aufträge zu erfüllen, wie z.B. ein kürzlich abgeschlossenes Exportprojekt für einen Wirbelstromabscheider und drei große ElectroMax-Überbandmagnete. 

Die gestaffelten Bauarbeiten begannen mit der Erneuerung des gesamten Daches der Produktionsstätte. Die nächste Phase umfasste die Erweiterung der Fertigungs- und Lagerbereiche. Die abschließenden Arbeiten konzentrierten sich auf ein neues drittes Stockwerk mit Büros und ein neues Kunden-Testzentrum, in dem Kunden Tests an einer breiten Palette von Magnetabscheidern, Metalldetektoren und elektrostatischen Separatoren durchführen. Das Kunden-Testzentrum beherbergt ein hochmodernes Labor und ist eines der fortschrittlichsten für magnetische und elektrostatische Separation in der Welt. Unternehmen, die Mineralien verarbeiten und abbauen sowie Abfallstoffe recyceln, schicken Proben für kontrollierte Tests an das Labor. Die Tests zeigen, welche Trennungen möglich sind und führen schließlich zum Kauf von magnetischen und elektrostatischen Separatoren in Produktionsgröße. Das neue Kunden-Testzentrum ist 300 % größer als der bisherige Testbereich und verfügt über eine erweiterte Palette an Geräten im Labormaßstab, um die gestiegene Nachfrage nach Materialtests zu bewältigen.   

Das Kunden-Testzentrum verfügt über ausgewiesene Bereiche für Nass- und Trockentests an Hochintensitäts-Magnetabscheidern und elektrostatischen Abscheidern. Diese jüngste Investition in die europäischen Laboreinrichtungen von Bunting folgt auf die Einrichtung eines Recycling-Testzentrums im Februar 2018. „Die Erweiterung der Einrichtung stellt sicher, dass wir in der Lage sind, die wachsende Nachfrage nach unseren Separatoren zu befriedigen“, erklärt Simon.

www.buntingeurope.com

x