Ecomondo und Key Energy 2020


© IEG Expo

© IEG Expo
Die zentralen Themen Green New Deal und Erholungsfonds sowie die ernsten Klimaveränderungen, die die Pandemie noch stärker hervorgehoben hat, die Bodenpflege auf planetarischer Ebene und zum wiederholten Male der Übergang zu erneuerbaren Energien und das Potenzial für Windkraft in Nordafrika werden die Hauptinhalte sein, die bei den internationalen Rundtischgesprächen auf der Ecomondo und Key Energy 2020 erörtert werden. Dies sind die wichtigsten Messen zur Kreislaufwirtschaft und erneuerbaren Energien. Sie werden von der Italian Exhibition Group (IEG) organisiert und sollen planmäßig vom 3. bis 6. November 2020 im Rimini Expo Centre in Italien stattfinden.

Es gibt zwei Veranstaltungen unter dem Banner von #safebusines, das der IEG alle ihre Messen sowie die Integration modernster digitaler Instrumente ermöglicht. Zusätzlich zu den Sicherheitsmaßnahmen im Expo Centre werden Sitzbereiche eingerichtet, wo man auf alle Programmveranstaltungen per Live-Streaming zugreifen kann, und Zusammenkünfte mit Unternehmen werden in völliger Sicherheit über die neue App von Ecomondo organisiert, die speziell darauf ausgelegt ist, Angebot und Nachfrage zu befriedigen.

Die Ecomondo (24. Ausgabe) und die Key Energy (14. Ausgabe) sind jetzt Dank der Unterstützung durch hochrangige wissenschaftliche Ausschüsse unter der Leitung von Professor Fabio Fava (Ecomondo), dem Vertreter Italiens in der OECD-Arbeitsgruppe für Biotechnologie, Nanotechnologie und konvergierende Technologien (Paris), und Gianni Silvestrini (Key Energy), die in Italien und im Ausland als zwei Top-Experten in ihren jeweiligen Disziplinen anerkannt sind, in Europa zu Referenzpunkten für Unternehmen, Experten sowie öffentliche und private Entscheidungsträger geworden.

Die Ecomondo wird die internationale Eröffnungsveranstaltung mit dem Motto „Bluemed Pilot Initiative for a healthy plastic-free Mediterranean sea" (Bluemed-Pilotinitiative für ein gesundes, plastikfreies Mittelmeer) ausrichten.Organisiert wird sie von BLUEMED Initiative und PlasticsEurope, einem Netzwerk von Verbänden aus dem Mittelmeerraum (BAP Bulgarien, HGK Kroatien, APKA Albanien, KFBIH Bosnien-Herzegowina, AHPI Griechenland, ASPAPLAST Rumänien, PAGEV Türkei, COREPLA Italien, PlasticsEurope Frankreich und PlasticsEurope Iberica Spanien) unter Beteiligung der Europäischen Kommission.

Die von der Europäischen Kommission organisierte Konferenz Soil Health and Food (Bodengesundheit und Nahrungsmittel) wird hervorheben, wie sehr Grund und Boden ein zentrales Thema unter den wichtigsten Herausforderungen der globalen Gesellschaft sind. Ein Thema lautet LIFE Programme 2021-2027 – Financing the European Green Deal und betrifft das Finanzierungsprogramm der Europäischen Union für die Umwelt im Rahmen des „Europäischen Grünen Deals".

Key Energy hingegen wird einen Überblick zum Übergang des Energiesystems bieten und sich auf die Vorteile konzentrieren, die sich aus der Euro-Mittelmeerraum-Zusammenarbeit im Energiebereich ergeben.

Das ständig aktualisierte Programm finden Sie unter

https://en.ecomondo.com

https://en.keyenergy.it

Thematisch passende Artikel:

IFAT 2020 – „Der European Green Deal ist eine große Chance“

Ein globales Netzwerk für Kreislaufwirtschaft, Klimaschutz und Klima-Resilienz: Die IFAT in München und ihre Spin-offs in China, Indien, Afrika, Brasilien und in der Türkei sind Treiber der...

mehr

Österreichs abfallwirtschaftlicher Green Deal

Die heimische Ressourcen- und Abfallwirtschaft stellt für 2020 ehrgeizige Pläne vor und fühlt sich durch den Green Deal der Europäischen Union in ihren Zielen bestätigt. Der Verband...

mehr

IFAT impact: neue Plattform für die internationale Umweltbranche

Auch in der Corona-Krise: Das IFAT Netzwerk ist aktiv. IFAT impact ist eine neue Wissensplattform, um den fachlichen Austausch der internationalen Umweltbranche weiter voranzutreiben. Den Start machen...

mehr
2018-01 Zwei Neuerungen

Erfolgreicher Messeauftritt der HAMMEL Recyclingtechnik GmbH

In diesem Jahr wurden zwei Neuerungen ausgestellt, zum einen den marktbekannten Vorbrecher Typ 750 DK jedoch als „extra power“ Variante und eine Nachzerkleinerung Typ HEM 400 D. Der Vorbrecher Typ...

mehr