Cat Umschlagmaschinen MH3022, MH3024 und MH3026 der neuen Generation

Die MH-Umschlagmaschinen der neuen Generation von Caterpillar zeichnen sich durch einen weiter reduzierten Kraftstoffverbrauch und niedrigere Wartungskosten aus und helfen den Kunden, ihre Betriebskosten noch weiter zu senken.

Der neue Cat MH 3022 mit 108 kW (147 PS) Motorleistung, 10,4 m Reichweite und bis zu 24,5 Tonnen Einsatzgewicht
© Caterpillar/Zeppelin

Der neue Cat MH 3022 mit 108 kW (147 PS) Motorleistung, 10,4 m Reichweite und bis zu 24,5 Tonnen Einsatzgewicht
© Caterpillar/Zeppelin
Leistungsstarke LED-Lichtanlage mit 1800 Lumen, Rundumleuchten und Fahralarm tragen zu mehr Sicherheit im Einsatz bei. Elektrische Umkehrlüfter, SmartBoom, Joysticklenkung ohne Lenkrad und vieles mehr sind bereits im Standard enthalten. Außerdem bietet die neue Generation noch mehr Wahlmöglichkeiten bei den Ausrüstungsvarianten. So gibt es den MH3024 ab sofort mit bis zu 12 m und den MH3026 mit bis zu 13 m Reichweite.

Der neue Cat MH 3024 mit 129 kW (174 PS) Motorleistung, 12 m Reichweite und bis zu 27 Tonnen Einsatzgewicht
© Caterpillar/Zeppelin

Der neue Cat MH 3024 mit 129 kW (174 PS) Motorleistung, 12 m Reichweite und bis zu 27 Tonnen Einsatzgewicht
© Caterpillar/Zeppelin
MH3022 und MH3024 werden von einem 4-Zylinder Cat C4.4-Motor angetrieben, der MH3026 kommt mit einem 6-Zylinder Cat C7.1 ACERT, beide Motoren können auch mit Biodiesel bis B20 betrieben werden. Das wartungsfreie Nachbehandlungssystem der Motoren erfüllt die Abgasnorm der EU-Stufe V, senkt die Betriebskosten und maximiert die Maschinenverfügbarkeit. Die Wahl zwischen Power- und Eco-Power-Modus passt den Leistungsbedarf genau an die jeweilige Aufgabe an und reduziert damit den Kraftstoffverbrauch gegenüber früheren Modellen deutlich.

Der neue Cat MH 3026 mit 129 kW (174 PS) Motorleistung, 13 m Reichweite und bis zu 29 Tonnen Einsatzgewicht
© Caterpillar/Zeppelin

Der neue Cat MH 3026 mit 129 kW (174 PS) Motorleistung, 13 m Reichweite und bis zu 29 Tonnen Einsatzgewicht
© Caterpillar/Zeppelin
Wie alle Cat Bagger der neuen Generation sind auch diese Maschinen mit elektrohydraulischer Vorsteuerung ausgerüstet, die eine besonders feinfühlige Ansteuerung ermöglicht, dem Fahrer mehr Flexibilität bei der Hydraulik-Konfiguration erlaubt und die Anzahl der Hydraulikleitungen deutlich reduziert. Die Joysticklenkung ist bei allen Modellen serienmäßig und bietet mehr Bedienkomfort und durch den Wegfall des Lenkrads auch mehr Platz und eine bessere Sicht nach vorne. Wenn gewünscht, ist das Lenkrad zusätzlich bestellbar. Rad- und Achspendelbremse erkennen die Arbeitssituation und schalten automatisch.

Serienmäßig einzeln ansteuerbare Abstützpratzen bringen die Maschine schnell in eine sichere Arbeitsposition. Der Heavy-Lift-Modus erhöht die Hubkapazität, um schwere Lasten effizienter zu handhaben. Die standardmäßige Funktion SmartBoom vereinfacht die Bedienung und spart Kraftstoff durch die Nutzung freiwerdender Hydraulikleistung. Die separate Schwenkpumpe sorgt für ein leistungsstarkes Beschleunigen und verschleißfreies Abbremsen des Oberwagens ohne Beeinträchtigung anderer Arbeitsbewegungen. Zahlreiche Anbaugeräte sind für die neuen Maschinen verfügbar. Um ihre Vielseitigkeit zu erhöhen, können die neuen Umschlagbagger ab Werk mit einem integrierten 15-kW-Generator für den Magnetbetrieb ausgestattet werden.

 

Technologie

Die serienmäßigen Technologien der neuen Cat-Umschlagmaschinen erhöhen die Arbeitssicherheit für Maschine, Fahrer und Umgebung. E-Fence (Arbeitsraumbegrenzung) und Kabinenschutz unterstützen den Fahrer, indem sie den Arbeitsbereich der Maschine automatisch begrenzen bzw. den Kontakt zwischen Anbaugerät und Kabine verhindern. Ein PIN-Code mit dahinterstehender Bediener-ID ist zum Motorstart erforderlich, der unbefugten Zugriff auf die Maschine verhindert und die Maschine sogleich auf die individuelle Fahrereinstellung justiert – praktisch und beliebt gerade bei wechselnden Fahrern.

 

Entwickelt für sicheren Betrieb

Große Scheiben aus Verbundsicherheitsglas mit schmalen Säulen im überarbeiteten Kabinendesign verbessern die Rundumsicht und die Betriebssicherheit. Serienmäßige Seiten- und Rückfahrkameras mit optionaler Bird-View-Funktion zeigen das Rundum-Geschehen auf dem großen Touchscreen-Monitor in der Kabine an und erlauben so optimale Sicht um die ganze Maschine.

Schlagfeste Windschutzscheiben und Dachfenster erfüllen die Norm EN356, P8B oder P5A. Ein bodennaher Schalter stoppt die Kraftstoffzufuhr zum Motor und schaltet die Maschine ab. Die serienmäßigen Rohrbruchventile für Ausleger und Stiel erhöhen die Sicherheit im Falle einer beschädigten Hydraulikleitung. Alle täglichen Wartungspunkte sind vom Boden aus schnell zugänglich, während eine neue Serviceplattform mit Stufen ein einfaches, sicheres und schnelles Tanken und Ad-Blue-Auffüllen ermöglicht.

 

Komfort neu gedacht

Um das Ein- und Aussteigen aus der Kabine weiter zu erleichtern, kann die linke Konsole nach oben gekippt werden. Alle Bedienelemente sind bequem vor und in Reichweite des Bedieners positioniert, um unnötige Bewegungen zu vermeiden. Ein größerer hochauflösender 254 mm (10 Zoll) Touchscreen-Monitor mit intuitiver Jog-Dial-Bedienung bietet eine einfache Navigation durch alle Funktionen und Einstellungen. Verschiedene Maschinenbediener können ihre spezifischen Joystick- und bevorzugten Leistungsmodi speichern und die Maschine ruft die Einstellungen basierend auf der Bediener-ID automatisch ab. Alle Typen bieten eine maximale Kabinenhöhe von 5750 mm, um die Sicht beim Beladen und beim Materialumschlag zu verbessern.

 

Überlegene Wartungsfreundlichkeit

Das Cat Flottenmanagement mit der Hardware serienmäßig in der Maschine und dem internetbasierten Auswertetool Vision Link erfasst wesentliche Betriebsdaten wie Standort, Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Produktivität, Leerlaufzeiten, Wartungswarnungen und Fehlercodes, die aus der Ferne abgerufen und verfolgt werden können, um die Effizienz des Maschinenparks zu steigern und die betrieblichen Prozesse zu optimieren. Der neue Hydraulikölfilter hält deutlich länger als die bisherige Version und verlängert die Wechselintervalle auf 3000 Betriebsstunden. Neue Anti-Drain-Ventile halten das Hydrauliköl beim Filterwechsel sauber.

Alle Kraftstofffilter verfügen über ein abgestimmtes Wechselintervall von 1000 Betriebsstunden und der neue Luftfilter mit Zyklon-Vorfilter hält bis zu 1000 Stunden, um den Wartungsaufwand zu reduzieren. Die hocheffizienten, elektrischen Lüfter reduzieren den Aufwand für die Wartung deutlich und verfügen im Standard über eine automatische Umkehrfunktion, um Ansauggitter und Filter sauber zu halten und die Maschinenverfügbarkeit zu maximieren. Ein optionales Vibrationsgitter schüttelt außerdem Schmutzablagerungen während des Umkehrlüfterbetriebs einfach ab.

 

zeppelin-cat.de

zeppelin.com