Messe-Duo mit neuem Standkonzept

Im Mittelpunkt stehen die Granulat-, Pulver-, Schüttgut- und Recyclingtechnologien

Die SOLIDS & RECYCLING-TECHNIK Dortmund 2020 ist das Fachmesse-Duo für Granulat-, Pulver-, Schüttgut- und Recyclingtechnologien. Neben einer umfangreichen Ausstellung bietet die Geschäftsplattform ein starkes Rahmenprogramm mit neuen und bewährten Partnern zu aktuellen Themen aus der Schüttgut- und Recycling-Branche. Mit neuem Standkonzept und der smarten Messetechnologie „Touch & Collect“ setzt der Messeveranstalter Easyfairs den Fokus noch stärker auf einen effektiven und einfachen Gesprächsaustausch zwischen Aussteller und Fachbesucher.

Alleine stark – in Kombination unschlagbar

Am 01. und 02. April 2020 präsentieren 500 nationale und internationale Unternehmen ihre neuesten Technologien und Lösungen aus der Schüttgut- und Recycling-Branche in der Messe Dortmund. In insgesamt 4 Messehallen können sich Fachbesucher aus dem In- und Ausland mit renommierten Unternehmen über die technische Zukunft der jeweiligen Industriezweige austauschen.

Während der Fokus der SOLIDS auf der Materialverarbeitung, -handhabung und -lagerung sowie dem Transport und der Analyse von Granulaten, Pulvern und Schüttgütern liegt, konzentriert sich die RECYCLING-TECHNIK auf die Wiederaufbereitung zur Sekundärrohstoffen bzw. die umweltgerechte Entsorgung von Abfällen. Warum die Fachmesse in eben dieser Kombination auftritt, erklärt Sandrina Schempp, Event Director der SOLIDS & RECYCLING-TECHNIK Dortmund: „Die Techniken, die in den jeweiligen Kreisläufen der Fachbereiche Anwendung finden, weisen große Überschneidungen auf. Nehmen wir auf Grund der Aktualität des Themas z.B. den Bereich Kunststoff-Recycling: Im Rahmen des innerbetrieblichen Recycling-Prozesses für die Rückführung sortenreiner Rohstoffe sprechen wir u.a. über Separationstechnik, Fördertechnik, Zerkleinerungstechnik, Entstaubungs- und Lagerungstechnik. Anders angewandt, aber im technischen Produkt doch gleich, sind all diese auch Komponenten der Schüttgut-Verfahrenstechnik. Zudem ist ein Großteil der Zwischen- oder Endprodukte des Recycling-Prozesses Schüttgut. So schafft das Messe-Duo starke Synergieeffekte auf Aussteller- und Besucherseite.“

Die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien spiegelt sich auch im Besucherportfolio der beiden Plattformen wieder. Fachbesucher stammen aus nahezu allen Branchen der verarbeitenden Industrie. So suchen Geschäftsführer und Vertriebsleiter aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Chemie-, Pharma-, Lebens- und Futtermittel- oder auch der Steine- und Erdenindustrie nach Technologien und Lösungen. Gleichermaßen sind auch Entscheider aus dem Holz-, Glas-, Kunststoff-, Abbruch- und Baustoffrecycling sowie der Papier-, Schrott- und Metallindustrie auf der Veranstaltung zu Hause.

Starke Themenaufstellung auf dem Fachmesse-Duo

Um thematisch am Puls der Zeit zu sein und den Fachbesuchern und Ausstellern Zukunftsthemen der Branche zu präsentieren, pflegt Easyfairs einen sehr engen Austausch mit seinen Kompetenzpartnern. So gelingt es, neben der Ausstellung auch ein vielseitiges Rahmenprogramm für einen starken Wissenstransfer zu präsentieren. Damit sind ein fachlicher Austausch und Diskussionen zwischen Fachbesuchern und Industrieexperten zu den wichtigen Themen der Branchen garantiert. Dieser findet über verschiedene Formate statt:

Fachvorträge

In enger Zusammenarbeit mit neuen und bewährten Kompetenzpartnern werden Vorträge auf insgesamt 5 offenen Bühnen geboten.

Zu den Vortragenden gehören:

DGAW e.V. zum Thema „Gewerbeabfall – ein Update“

Dr. Dirk Textor zum Thema „Verpackungsrecycling“ mit Referenten von: Grüner Punkt, Zentrale Stelle Verpackungsregister, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Nukleare Sicherheit

IAB Weimar zum Thema „Baucycle und Schüttgutsimulation“

Technische Hochschule Ostwestfalen Lippe zum Thema „Life Science Technologies“

WFZruhr Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e.V.

vero e.V. zum Thema „Baustoffrecycling“ Unterstützt wird die SOLIDS & RECYCLING-TECHNIK Dortmund auch erstmalig von:

Prof. Dr.-Ing. Uli Barth (Universität Wuppertal) zum Thema „Explosionsschutz“

Digital in NRW zum Thema „Digitalisierung im Mittelstand“

Haus der Technik

Guided Tours

Im Rahmen vier themenspezifischer Messerundgänge führt Dr. Olaf Enger interessierte Fachbesucher zu den Messeständen ausstellender Unternehmen. In 10-minütigen Demonstrationen präsentieren Firmen kleinen Interessentengruppen ihre Produkte und Lösungen zu folgenden Themen:

Staubschutz

Verschärfungen des Umwelt- und Arbeitsschutzes führten zur Reduzierung von Arbeitsplatz- bzw. Emissionsgrenzwerten von Staub, insbesondere aber Quarzfeinstaub. Die verarbeitenden Unternehmen und deren Zulieferer sind dadurch gezwungen, sich intensiver denn je um die Themenbereiche Staubvermeidung, Staubkapselung und Entstaubung zu kümmern.

Ressourcen- und Energieeffizienz

Energieeinsparung ist in aller Munde. Aber auch das Thema der Ressourceneffizienz ist in den letzten Jahren verstärkt in das öffentliche Bewusstsein und den Fokus der Politik vorgedrungen. Übersetzt auf die produzierende Industrie kann beides nur durch höchst effizienten Einsatz von Rohstoffen und Energie erreicht werden.

Messung des Materialflusses/Schüttgut wird digital

Digitalisierung ist das Megathema der Industrie schlechthin. Es beginnt aber mit der Erhebung von Messdaten. Auf dieser Tour sollen die Verfahren und Techniken in den Blick genommen werden, die helfen, aus Schüttgut Daten zu gewinnen.

Gleichmäßige und vollständige Entleerung von Schüttgutbehältern

Der Abfluss von Schüttgut aus Behältern muss aus produktionstechnischen Gründen möglichst gleichmäßig erfolgen. Brückenbildung, Verstopfer, ungleichmäßige Entleerungen und Restmengen sind zu vermeiden. Sie führen zu Minderleistungen der Produktion, Mehraufwand und Verunreinigungen, in einigen Fällen auch zu statischen und sicherheitlichen Problemen.

Kongresse

Parallel zur SOLIDS & RECYCLING-TECHNIK sorgen zwei Kongresse für einen fachlichen Wissensaustausch:

URBAN MINING Kongress

Der 9. URBAN MINING Kongress beschäftigt sich mit dem Thema „Durchführung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes“ unter den Gesichtspunkten Produktverantwortung und Rebound-Effekt. Schwerpunktthemen sind: Bau/Dämmung, Energie/Windkraft, Kfz/Carbon.

Brand- und Explosionsschutzkongress

2014 ins Leben gerufen, wird auch im Frühjahr 2020 die Erfolgsgeschichte im Rahmen der SOLIDS fortgesetzt. Der INDEX e.V., internationaler Verband für Brand- und Explosionsschutz, hält den 5. Brand- und Explosionsschutzkongress parallel zum Fachmesse-Duo ab. Fachbesucher, die Interesse haben, sich durch fachkompetente Vorträge von Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet des industriellen Explosionsschutzes weiterzubilden, finden hier eine ausgewogene Mischung aus Fachvorträgen und Praxisbezug.

Ein effektives Messekonzept für alle Teilnehmer

Kompakt an zwei Tagen wird Easyfairs mit seinem Messekonzept den Anforderungen der Aussteller und Teilnehmer gerecht: Geschäfte anbahnen, Netzwerke pflegen und den Wissenstransfer über die aktuellsten Trends der Branche fördern. Egal ob Klein-, mittelständisches oder Großunternehmen: Der Messeveranstalter stattet jede ausstellende Firma mit einem komplett bezugsfertigen Messestand aus. Mit dem neuen Standkonzept „Full Visual “ treten die Firmen individuell in ihrem Corporate Design auf. Eine neue Atmosphäre bietet sich hierdurch auch für den Fachbesucher. Dabei geht der Fokus nicht verloren: Neue und bestehende Kontakte pflegen und Geschäftsanbahnungen vorbereiten. Aussteller können ihre Produkte und technische Neuheiten direkt vor Ort Entscheidern aus der verarbeitenden Industrie präsentieren.

Verbesserter Informationsaustausch durch smarte Messetechnologie Touch & Collect

Dank neuester Smart-Badge-Technologie wird der Austausch von Kontaktdaten und Informationen zwischen Ausstellern und Fachbesuchern der SOLIDS & RECYCLING-TECHNIK Dortmund noch einfacher. Mithilfe eines intelligenten Besucherausweises können Interessenten die an den Messeständen angebrachten Lesegeräte scannen und erhalten auf digitalem Weg Zugriff auf Aussteller- und Produktinformationen.

DGAW

Die Gewerbeabfallverordnung in der Umsetzung: Was hat sie gebracht?

Wie viele Gewerbeabfälle konnten mehr recycelt werden? Wurden die Getrennterfassungspflichten und die Vorbehandlungspflichten umgesetzt? Oder gab es Ausnahmen mit der Begründung „technische Unmöglichkeit“ und „wirtschaftliche Unzumutbarkeit“? Wurden diese unbestimmten Rechtsbegriffe in der Praxis näher definiert? Wie kommen Erzeuger, Besitzer und Entsorger mit den umfangreichen Dokumentationspflichten zurecht? Wie steht es um den Vollzug?

Diese und andere Fragen rund um die Umsetzung der neuen Gewerbeabfallverordnung diskutieren hochkarätige Referenten mit interessierten Teilnehmern am 01.04.2020 auf einer DGAW-Veranstaltung anlässlich der RECYCLING-TECHNIK in Dortmund.

SOLIDS & RECYCLINGTECHNIK Dortmund 2020

Datum:

Mittwoch, 01. April 2020, 09:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag, 02. April 2020, 09:00 – 17:00 Uhr

Ort: Messe Dortmund, Halle 4, 5, 6 und 7
Rheinlanddamm 200
D-44139 Dortmund
www.recycling-technik.com

www.solids-dortmund.de
Kostenfreier Messebesuch mit Code 2603 oder über https://bit.ly/2K2LTrB

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04 Messe-Duo

RECYCLING-TECHNIK und SOLIDS Dortmund wachsen weiter

Gemeinsam mit der SOLIDS Dortmund, der Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien, werden sich in vier Messehallen mehr als 500 Aussteller präsentieren. Der Veranstalter rechnet mit...

mehr
Ausgabe 2018-04 Am Puls der Zeit

Interview mit Daniel Eisele, Group Event Director SOLIDS & RECYCLING-TECHNIK Dortmund

recovery: Herr Eisele, wenn Sie auf die Anfänge der SOLIDS Dortmund oder auch der RECYCLING-TECHNIK zurückblicken, wie hat sich die Messe über die Jahre entwickelt? Daniel Eisele: Die SCHÜTTGUT...

mehr
Ausgabe 2018-02

RECYCLING-TECHNIK Dortmund 2018 – live und hautnah

Am 7. und 8. November 2018 findet die RECYCLING-TECHNIK Dortmund gemeinsam mit der SOLIDS Dortmund in der Messe Dortmund statt. Experten aus unterschiedlichen Industriebereichen treffen sich erneut...

mehr