Nachhaltig

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Gewinnung alternativer Brennstoffe aus mechanisch-biologischen Aufbereitungsanlagen oder aus Sortieranlagen der Industrie- und Hausmüllaufbereitung ist eine Möglichkeit, hochkalorische Abfälle einzusetzen und Primärrohstoffe zu schonen. Die Firma Ecoinvest, eine der führenden Spezialisten in der Abfallaufbereitung Bulgariens, entschied sich für eine komplett neue Aufbereitungslinie von Vecoplan. Herzstück ist die robust ausgelegte, störstoffunanfällige Vor- und Nachzerkleinerung für hochwertiges Output-Material.

Ende 2017 wurden noch herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Erstmalig wurde 2017 der Forschungspreis „Transformative Wissenschaft“ des Wuppertal Instituts und der Zempelin-Stiftung im Stifterverband ausgelobt. Lesen Sie mehr über das prämierte Forschungsprojekt.

Bereits zum zehnten Mal vergab die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis am Abend des 8. Dezember 2017 die Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit.

Finden Sie in der vorliegenden Ausgabe vor allem auch ein breites Spektrum von Anwendungsberichten aus den Bereichen Sortierung und Zerkleinerung.

Viele informative Stunden mit der recovery 1/2018 wünscht

Dr. Petra Strunk

Chefredateurin recovery Recycling Technology Worldwide

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01 Transdiziplinarität

Forschungspreis Transformative Wissenschaft

Der Forschungspreis „Transformative Wissenschaft“ zielt auf alle Formen von Forschung, die gesellschaftliche Impulse auslösen, fördern und dabei die Zivilgesellschaft einbeziehen. Eine bedeutende...

mehr

Hot Topic

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das letzte Jahresviertel wartet noch mit einem Highlight auf, zumindest für all diejenigen, die sich mit dem Thema Kunststoffrecycling befassen. Das Thema...

mehr
Ausgabe 2018-01 Coverstory recovery 1|2018

Vecoplan liefert Aufbereitungslinie für hochwertige Ersatzbrennstoffe an bulgarischen Zementhersteller

Für einen optimalen Output

Alternative Brennstoffe ermöglichen in der energieintensiven Zementindustrie eine „Win-win-Situation“ für alle Beteiligten: Zementhersteller, Kommunen und die Umwelt. Denn bei der Verwendung von...

mehr