Mobiler Abfallzerkleinerer von TANA produziert Brennstoff in Thailand

Thailand reagiert auf die wachsende Nachfrage nach Elektrizität mit einem Netzwerk von kleinen Waste-to-Energy (W2E)-Kraftwerken. Der mobile Abfallzerkleinerer TANA 440DT von Agon Pacific produziert Brennstoff für eine dieser W2E-Anlagen aus werkseitig ausgemusterten Autoreifen, die nicht für den Straßenverkehr geeignet sind.

Mobiler Shredder TANA 440DT
© Tana

Mobiler Shredder TANA 440DT
© Tana
Im thailändischen Prachinburi schluckt ein gelber mobiler Shredder TANA 440DT ausgemusterte Reifen und spuckt kleine Gummibrocken aus. Gleichzeitig trennt die Maschine den Stahl ab, der zur Verstärkung der Reifen verwendet wird. „Der Vorteil des TANA ist, dass er die Reifen nicht nur schneidet, sondern zerkleinert, so dass jegliches Metall vom Gummi und Nylon getrennt und verbrannt werden kann. Das abgetrennte Metall ist so rein, dass unsere Kunden es direkt als recyceltes Material weiterverkaufen können“, sagt Tommi Ijäs, Mitbegründer und CEO der 2011 gegründeten Agon Pacific. Seit 2019 beliefert Agon Pacific die Green Power Energy Co., Ltd. mit Brennstoff, der aus geschredderten Reifen Strom erzeugt. „Etwa 2 bis 3 % der Neureifen entsprechen nicht den Qualitätsanforderungen. Der Kessel unseres Kunden benötigt kleine Stücke von etwa 50 mal 50 mm, die unser TANA-Abfallshredder problemlos aus Reifen herstellen kann.“

 

Wachsende Bevölkerung schafft Bedarf an Müllverbrennung

In seinem Waste-to-Energy-Servicemodell setzt Agon Pacific einen TANA 440DT ein, um im Auftrag des Kunden Reifenschredder zu produzieren, der für die Verbrennung geeignet ist. „Ein Großteil der thailändischen Elektrizität basiert auf Gas, das aus Myanmar importiert wird, aber Myanmar braucht das Gas zunehmend selbst. Wir wollen Lösungen für das Waste-to-Energy-Geschäft schaffen, für das es sowohl in Thailand als auch anderswo in Südostasien einen klaren Bedarf gibt.“

Da die Bevölkerung in Thailand und auch anderswo in Südostasien weiter wächst, muss mehr Strom produziert werden, und zwar auf umweltfreundlichere Weise. Aus diesem Grund investiert Thailand stark in die Waste-to-Energy-Produktion. Die Vision des Landes ist ein dezentrales Stromerzeugungssystem mit dem Bau von etwa hundert kleinen Müllkraftwerken in 76 Provinzen in ganz Thailand. „Da die Kraftwerke in einem dezentralen System in der Größenordnung von 8 bis 10 MW liegen, besteht keine Notwendigkeit, die bestehende Netzinfrastruktur zu erneuern. Das bedeutet, dass es einen enormen Bedarf an der Aufbereitung von brennbaren Materialien gibt.“

 

Mobilität steigert die Produktivität

Von Anfang an war klar, dass die Ausrüstung, die zum Zerkleinern von Reifen benötigt wird, langlebig und energieeffizient sein musste. „Neben der Kapazität war es für uns entscheidend, dass ein einziges Gerät mehrere verschiedene Größen von Schreddergut produzieren kann und mit Kraftstoff betrieben wird, der überall erhältlich ist.“

Zerkleinerte Reifen
© Tana

Zerkleinerte Reifen
© Tana
Als ideales Gerät erwies sich der mobile Shredder TANA 440DT, der auf Raupen fährt und mit Biodiesel betrieben wird. Zu den Vorteilen gehörte unter anderem die Wartung, die durch die Fernüberwachung leicht zu antizipieren ist. „Die Bedeutung der Langlebigkeit in Kombination mit der Vorhersehbarkeit und Einfachheit der Wartung wird besonders deutlich, wenn die Maschinen zum Zerkleinern von Material für die Verbrennung eingesetzt werden. Wenn der Schredder repariert wird, erhält das Kraftwerk nicht den Brennstoff, den es zum Betrieb braucht, und der Berg von Reifen, die der Kunde für den Brennstoff beschafft hat, wächst weiter“, sagt Ijäs.

Der mobile Shredder legt längere Strecken auf dem Rücken eines Lkw zurück, auf der Baustelle kann er aber auch kurze Strecken allein zurücklegen. Agon Pacific betreibt den Shredder an einem Terminal in Prachinbur, das etwa auf halbem Weg zwischen dem Reifenwerk und dem Kraftwerk von Green Power Energy liegt. „Im Betrieb ist der größte Vorteil des mobilen Shredders die Flexibilität, die er bietet. Wir sind in der Lage, die Maschine je nach Zerkleinerungsbedarf vor Ort zu bewegen, so dass die Beschickung von den Reifenstapeln einfach ist. Am Ende des Tages können wir ihn für die Nacht in den Unterstand fahren.“

 

Ein mobiler Zerkleinerer ist an jedem Ort gleich wertvoll

Mobile Shredder sind auch kostengünstiger als feste Shredderlinien. Sie reduzieren die Kosten für den Dienstleister und senken dadurch die Preise für das geschredderte Material auf ein Niveau, das die Kunden bereit sind zu nutzen. Wenn die Zusammenarbeit endet, kann der Shredder einfach an einen anderen Ort gebracht werden, sagt Ijäs. „Feste Zerkleinerungsanlagen sind an einen Ort gebunden, während ein mobiler Shredder an jedem Ort gleich wertvoll ist.“

Der mobile Shredder von Agon Pacific verarbeitet etwa 10 000 t Reifen pro Jahr für Green Power Energy. Zusätzlich zur Versorgung des Ankerkunden Green Power Energy hat die Mobilität des Shredders Agon Pacific in die Lage versetzt, sein Waste-to-Energy-Geschäft zu erweitern. Wenn der Shredder in Prachinbur nicht benötigt wird, hat Agon Pacific ihn zur Arbeit in die 300 km entfernte EBS-Müllverbrennungsanlage eines anderen Kunden transportiert. „Der Shredder lässt sich leicht über Nacht an einen neuen Standort transportieren. Er hat sich in der EBS-Anlage als äußerst effektiv erwiesen, da die geringe Größe des zerkleinerten Materials dazu beigetragen hat, die Leistung der Anlage um bis zu 20 % zu steigern“, sagt Ijäs.

Gleichzeitig besteht ein Teil des schnell wachsenden Waste-to-Energy-Geschäfts in Thailand darin, alte Mülldeponien zu öffnen und durch moderne Abfallbehandlungszentren zu ersetzen. Alte Abfälle werden ausgegraben und vom Boden gereinigt. Die Dienstleistungen von Agon Pacific haben sich in der Tat auf Mülldeponien ausgeweitet, wo der mit einem mobilen Schredder gereinigte Kunststoff in Stücke geeigneter Größe für Kraftwerke zerkleinert wird. Wie bei den ausgemusterten Reifen und den Ersatzbrennstoffen steht auch dies im Einklang mit der thailändischen Energiestrategie.

www.tana.fi

Thematisch passende Artikel:

2020-04 Neue Produktlinie

„ADuro“ für Recycling-Shredder

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ präsentiert seine neue, innovative Produktlinie ADuro für Recycling-Shredder für die Vor- und Nachzerkleinerung, die Feinzerkleinerung sowie die...

mehr
advertorial / advertisement

UNTHA starts the anniversary year with pioneering innovations

NEW: GENIUS has a mind of its own GENIUS, the condition monitoring tool that was developed from scratch by UNTHA, is the "brain" behind every shredder. In principle, GENIUS can be integrated into any...

mehr
2020-01

Recycling in der Praxis

Liebe Leserinnen, liebe Leser,   in der vorliegenden recovery haben wir eine Fülle von Berichten aus der täglichen Praxis in Recyclingbetrieben. Da geht es um Kabelrecycling mit modernster Technik...

mehr