Rechtzeitig erkennen

Brandschutz in der Ersatzbrennstoff – Recyclingbranche

Brände in der Ersatzbrennstofferzeugung rechtzeitig zu erkennen und einzudämmen ist mit besonderen Herausforderungen verbunden. Die angelieferten Wertstoffe werden gelegentlich schon kokelnd abgeladen und auch nach der Zerkleinerung und bei der Lagerung der Wertstoffe entsteht unter Umständen Hitze – es kann zu spontanen Selbstentzündungen kommen.

Solche Brandentwicklungen rechtzeitig zu erkennen ist essentiell, um die Arbeitsfähigkeit von Recyclingunternehmen aufrecht zu halten. Die Reif GmbH – Innovative Sicherheitssysteme arbeitet seit langen Jahren mit Unternehmen aus der Branche zusammen, um passgenaue Sicherheitskonzepte für die betroffenen Unternehmen zu entwickeln und setzt diese dann um. Mit individuellen und branchenspezifischen Sicherheitskonzepten findet sich für jedes Risiko eine passgenaue Lösung. Modular einsetzbare Systeme im Bereich Zutrittskontrolle, Einbruchmeldetechnik und IT-Technik decken die gesamte Bandbreite ab.

Gerade die Brandfrüherkennung, selbst in schwierigsten Umgebungsbedingungen wie sie z.B. auch im ESB-Bereich auftreten, spielt hier immer wieder eine wichtige Rolle. Mit intelligenten und Sonder-Sensoren kann genau auf die jeweiligen Bedürfnisse eingegangen werden. Einige Melder sind in der Lage, Staub- und Schmutzpartikel oder Wasserdampf zu erkennen und als Störgrößen auszublenden, um Falschalarme zu verhindern. Auch ein laserbasiertes Rauchansaugsystem (RAS) kommt in der Recyclingbranche oft zum Einsatz und kann Brandherde und verschiedene Arten von Brandgasen zuverlässig und schnell erkennen. So lassen sich diese schon im Entstehungsstadium lokalisieren. Über ein Rohrleitungssystem wird dafür ständig Umgebungsluft in eine hochleistungsfähige Ansaugvorrichtung gesaugt. Durch einen mehrstufigen Filter, der die Luftprobe von Schmutz befreit, strömt die Luft durch eine kalibrierte Laserdetektionskammer, in der enthaltener sichtbarer und unsichtbarer Rauch sicher erkannt wird. Bei Bedarf werden hier auch weitere Gassensoren nachgelagert. Zusätzlich wird das Portfolio mit weiteren für die Recyclingbranche relevanten Sonder-Meldern abgerundet und laufend angepasst.

Mit den passenden technischen Lösungen kann das Risiko großer Brandgeschehen in der (Ersatzbrennstoff-)Recyclingbranche minimiert und somit die Produktion gesichert werden. Jedes Bedürfnis kann durch die Kombination passender Systeme abgedeckt werden.

www.reif-gmbh.com

x

Thematisch passende Artikel:

BIR WORLD RECYCLING CONVENTION & EXHIBITION

Der Countdown für die nächste BIR World Recycling Convention & Exhibition läuft. 2020 hat uns gelehrt, wie wichtig Widerstandsfähigkeit ist und dass die Recyclingbranche von Verbindungen und...

mehr
Ausgabe 2020-03 Gut geschützt

Sicherheitstechnische Gesamtkonzepte für die Recyclingbranche  

Das mittelständische Familienunternehmen wurde 1997 von Dipl.-Ing. Joachim Reif gegründet und hat sein Konzept schon bald danach von pyrotechnischen Systemen wie Seilcutter für Hubschrauber oder...

mehr