Der NEBOLEX-Cube

Versorgungseinheit kompakt im Kleinformat 

Staubbindung durch Wassernebel ist heute für viele Unternehmen der Gesteinsindustrie eine komplexe Aufgabe. Anwendungsbereiche um gesundheitsgefährdenden Staub zu binden sind im Tunnelbau, unter Tage sowie beim Abbau von Kohle. Aber auch bei der Verarbeitung, der Lagerung und dem Umschlag von Schüttgütern sind entsprechende Maßnahmen zur Staubreduzierung zu ergreifen.

Die Firma NEBOLEX Umwelttechnik GmbH mit Sitz in Kirchberg/Hunsrück bietet mit fortschreitender Technologie in allen industriellen Bereichen praxistaugliche Lösungen an. Neu im Portfolio der stationären Staubbindung ist der Cube CPC.

Der Basiscube besitzt eine Druckerhöhungspumpe, eine Ventilgruppe und eine Steuerungseinheit. Das eingehende Wasser wird durch die eingebaute Druckerhöhungspumpe komprimiert. Das Filtersystem gewährleistet die gewünschte Wasserqualität. Das Wasser wird in den Verteilerblock geleitet, von dort über Magnetventile zu den einzelnen Benebelungspunkten freigeschaltet.

Der NEBOLEX Cube ist auf Baustellen flexibel einsetzbar, mobil auf Palette montiert. Unterschiedliche Benebelungspunkte können variabel angesteuert werden. Die Handhabung ist schnell und unkompliziert. Wasser- und Stromanschluss verbinden und los geht es – ein aufwändiges teures Einhausen ist nicht notwendig.

Die Anlage kann mit einer Frostsicherung – Ausblasmodul ausgestattet werden. Dieses ist fest mit der Basis verbunden. Das Gewicht beträgt mit Modul 550 kg und ohne 300 kg. Der Cube ist beheizt und gewährleistet einen Winterbetrieb der Anlage bis -10 °C.

Weitere Produkte sind die mobilen, vollautomatischen Nebelkanonen von EmiControls. Auch heute noch kommt oft der Feuerwehrschlauch zum Einsatz. Bei dieser Methode werden manche Bereiche gar nicht oder nur schlecht erreicht, andere Bereiche werden geflutet. Letzteres führt zur Verschlammung. Diese Form der Staubbindung ist weder effektiv, noch entspricht sie dem heutigen Umweltschutz.

Staubbindemaschinen garantieren eine flächendenkende Vernebelung. Zahlreiche Düsen geben die Möglichkeit, den Sprühnebel zu regulieren. Das gezielte Ansteuern des Sprühgebietes während des Staubaufkommens mit einer Funkfernbedienung trägt zur Ressourcenschonung bei. Im Vergleich zu herkömmlichen Schläuchen verbrauchen die Staubbindemaschinen bis zu 50  % weniger Wasser.

www.nebolex.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Maßgeschneiderte Antworten von Metso auf Anforderungen der Zukunft

Beim Betrieb einer Shredderanlage zum Metallrecycling stehen effektive Produktionsraten, Wartungskosten und Betriebskosten, Arbeitssicherheit und Emissionsschutz im ständigen Fokus. Metso Germany ist...

mehr