Saubere Leistung

Neue Unit POWERFIL mit starken Stand-Alone-Filtern

Mit der Gründung von POWERFIL erweitert EREMA sein Portfolio und bietet die bewährten Schmelzefilter nun auch als Einzelkomponenten für bestehende Extrusionsanlagen an.

Robert Obermayr, der Leiter dieser neuen EREMA Business Unit, spricht über Hintergründe und technische Neuerungen und er erklärt, warum insbesondere der Laserfilter derart „powerful“ ist.

Mit POWERFIL ist EREMA künftig stärker im Verkauf von Stand-Alone Schmelzefiltern aktiv. Wie kam es zu der Entscheidung, auch in diesem Marktsegment aktiv zu werden?

Robert Obermayr: EREMA kennt man vor allem als Anbieter kompletter Recyclingsysteme, in denen Extruder, Filtration und alle weiteren nötigen Komponenten eine kompakte Einheit bilden. Das ist unser Kerngeschäft, da kommen wir her. Aber: wir sehen ganz klar, dass der Anteil an stark verunreinigten Inputmaterialien in den letzten Jahren extrem gestiegen ist – und daher auch die Nachfrage nach besonders leistungsstarken Filtrationssystemen. Mit POWERFIL gehen wir auf diesen Bedarf ein. Wir bieten Anwendern, egal ob Recyclern oder Produzenten, die Möglichkeit, ihre bestehenden Extruder mit sehr leistungsfähigen und im harten Recyclingeinsatz vielfach erprobten Filtern, aufzurüsten.

Sie sagen „vielfach erprobt“, das heißt es handelt sich bei den Filtern um bestehende Produkte?

Robert Obermayr: Ja, bestehende Filter, die seit vielen Jahren auf unseren EREMA Maschinen – und teilweise auch auf Extrudern von Alternativanbietern – erfolgreich im Einsatz sind. Sie wurden und werden immer wieder weiterentwickelt und meistern auch die härtesten Recyclingaufgaben, wie z.B. die Filtration von stark verschmutztem Post Consumer Haushaltsabfall. Das ist unsere Stärke und zugleich auch unsere „Credibility“. EREMA ist seit mehr als 30 Jahren im Kunststoffrecycling und die POWERFIL Filter tragen diese Gene in sich.

Konkret gefragt, welche Filtersysteme sind es, die POWERFIL als Einzelkomponenten anbietet?

Robert Obermayr: Die neue Business Unit bietet das Teilflächen-Rückspülfiltersystem SW RTF sowie den EREMA Laserfilter an. Besonders mit dem optimierten Laserfilter haben wir ein Funktionskonzept, das hohe Qualitätsansprüche mit stabil günstigen Betriebskosten vereint. 2013 haben wir diesem Hochleistungs-Filter einen sehr wirkungsvollen Feinschliff verpasst: Dank Redesign von Schaberstern und Austragsystem werden Verschmutzungen nun besonders schnell abtransportiert – ein klares Plus in punkto Reinigungseffizienz und Filtrationssicherheit. Auch 2016 und 2017 wurde der Filter wieder weiterentwickelt: Durch rheologische Optimierungen an der Stützlochplatte gelang uns eine noch schonendere Filtration, wodurch eine Verminderung des Strömungswiderstands erzielt werden konnte. Und: erstmals haben wir ein kontinuierliches Filtersystem mit Siebfeinheiten von 70 µm im Einsatz.

Für welche Anwendungen ist der EREMA Laserfilter besonders geeignet?

Robert Obermayr: Der Hochleistungs-Filter ist spezialisiert auf hohe Verschmutzungsraten, hohe Durchsätze und auf Granulat in Top-Qualität – also ideal für klassische Post Consumer Anwendungen. Aber die Technologie spielt auch in einem anderen Bereich ihre Stärken aus: Immer mehr PET Kunden setzen auf unseren Laserfilter. Grund dafür ist, dass der erhöhte Einsatz von rPET in Endprodukten eine hohe Prozessstabilität, trotz teils höheren Verschmutzungsgraden, voraussetzt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Laserfilter verarbeitet Inputmaterial mit einem Verschmutzungsgrad von über einem Prozent problemlos. Das totraumvermeidende Funktionsprinzip sorgt für kurze Verweilzeiten, wodurch Vercrackungsprodukte und daraus resultierende „Black Spots“ bei PET vermieden werden. Gerade bei lebensmittel-echten Anwendungen hat ein derartiges System, das hohe Schmelze- und Rezyklatqualität bietet, die Nase vorn. Darüber hinaus werden die Schmelzeverluste dank der neu entwickelten Austragseinheit von den bei Kolbenfiltern üblichen 1 bis 2 % auf ein Zehntel verringert.

POWERFIL wirbt mit dem Spruch „Plug in Performance“. Was verstehen Sie darunter?

Robert Obermayr: Das ist mehr als ein Werbespruch, es ist ein Versprechen an unsere Kunden. „Performance“ spiegelt die Leistungsfähigkeit unserer Filter wider: Hohe Durchsätze auch bei hohen Verschmutzungsgraden, erprobte Recycling-Zuverlässigkeit, feine Filtration und perfekte Schmelzequalität, hohe Prozess-Konstanz, rasche Amortisation und robuste Systeme mit einer langen Lebensdauer, das alles ist „Performance“. Und mit „plug in“ bringen wir zum Ausdruck, dass es für einen Anwender besonders einfach ist, dieses Leistungspaket mit seiner bestehenden Extrusionsanlage zu verknüpfen: Dank schneller Filterverfügbarkeit und nur wenigen Handgriffen ist der Kunde schnell produktiv.

POWERFIL – plug in performawnce

EREMA bietet unter der neuen Business Unit POWERFIL seine im Recyclingeinsatz erprobten Schmelzefilter als Stand-Alone Systeme für Extruder an, die von einem alternativen Anbieter stammen. Der Fokus des Angebots liegt auf den besonders leistungsstarken Filtrationssystemen EREMA Laserfilter und auf dem Teilflächen-Rückspülsystem SW RTF.

www.powerfil.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2019

ERF-Schmelzefilter für sehr hohe Durchsätze und grob verschmutzte Kunststoffe

Ettlinger, Mitglied der Maag Gruppe, präsentiert zur K 2019 auf Stand A04 in Halle 9 erstmals den komplett neu entwickelten Hochleistungs-Schmelzefilter ERF 1000 für besonders große Durchsätze...

mehr
Ausgabe 03/2022 Hochleistungs-Schmelzefilter zur Herstellung von Recompounds

Innovationszentrum für das Recycling von styrolbasierten Kunststoffen

Am Rande des ehemaligen Nürnberger Grundig-Geländes führt das Navi den Besucher auf der Suche nach Sysplast an eine eher unscheinbare Rampe. Davon darauf zu schließen, was sich hinter dem...

mehr
EREMA Group

Neue Recyclingsysteme, neue Service-Leistungen, neue Anwendungsbereiche

Die K hat sich in der diesjährigen Auflage voll und ganz den Themen Digitalisierung, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft verschrieben. Für die EREMA Gruppe, die seit Unternehmensgründung vor 40...

mehr
Ausgabe 03/2023 Ökonomisch erfolgreich – ökologisch sinnvoll

Recyclingkapazitäten in Nord-Amerika weiter ausgebaut

Die Wege der beiden Unternehmen kreuzten sich 2007 im Kundenzentrum von EREMA North America (ENA) in Ipswich, MA, als sich die Polykar-Gründer Elyse Damdjee und Aziz Karim im Zuge eines Testlaufs...

mehr
Ausgabe 04/2018 Die Verdoppelung

Neue RegrindPro steigert Produktionskapazität

Der durchsatzstarke Neuzugang am Standort Wimblington ist auf eine Jahres-Produktionskapazität von 18 000 t ausgelegt, was einer Verdoppelung der bisherigen Kapazität entspricht. Die Erwartungen an...

mehr